Spielberichte und News

TSG Balingen

Regionalliga: 0:4 gegen Stadtallendorf

In der Fußball-Regionalliga Südwest ist die TSG Balingen aktuell nicht konkurrenzfähig. Gegen das Schlusslicht TSV Eintracht Stadtallendorf verlor man 0:4 (0:1).

Personelle Ausfälle auf der einen, wenig Ball- und Schussglück auf der anderen Seite: Man mag es drehen und wenden wie man möchte. Es bleibt dabei: Unterm Strich wächst die TSG Balingen in der Rückrunde der Regionalliga nicht markant über die Rolle des Punktelieferanten hinaus.

Selbst gegen den längst als Absteiger feststehenden Tabellenletzten aus Stadtallendorf setzte es eine klare Niederlage. Weit schlimmer als das Ergebnis: Gegentore legte man dem Gegner bisweilen selbst auf, kassierte sie ohne wirkliche Not und kreierte stattdessen nur vereinzelt eigene Einschussmöglichkeiten. Zudem handelte sich die TSG, bei der sich Cedric Guarino nicht zum ersten Mal die Bestnote verdiente, eine Rote Karte ein: Jonas Fritschi wurde wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen.

„Wir sind unter unserem Niveau geblieben“, räumte TSG-Coach Martin Braun folgrichtig nach der Partie ein, während sein Kollege Dragan Sijaca meinte: „Hier wie da ist es dasselbe: Als reiner Amateurverein sind wir und eben auch die Balinger davon abhängig, dass alles passt. Offensichtlich war das bei der TSG heute nicht der Fall.“

Diesen Samstag (14 Uhr) tritt die TSG beim KSV Hessen Kassel an, am Dienstag darauf gastiert der SSV Ulm 1846 in der Bizerba-Arena.

Zurück