Spielberichte und News

TSG Balingen

Spielberichte der TSG-Nachwuchsteams

Spielberichte

U19: 2. Spieltag in der Verbandsliga

TSG Balingen (U19) veranstaltete am Samstag in Ilshofen ein Schützenfest. Mit 7:1 wurde

TSV Ilshofen Fußball

abgefertigt. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: TSG Balingen (U19) wurde der Favoritenrolle gerecht.

Justin Rerich brachte den Spitzenreiter in der 21. Spielminute in Führung. Luis Sinz brachte den Ball zum 2:0 zugunsten der Mannschaft von Trainer Markus Bradtke über die Linie (30.). Leon Mathauer brachte die Gäste in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (39.) beide Tore bereitete Florian Barth vor. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Mikail Demir mit dem 4:0 für TSG Balingen (U19) zur Stelle (42.).
Zur Halbzeit blickte TSG Balingen (U19) auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte.
Vladan Djermanovic legte in der 47. Minute zum 5:0 für TSG Balingen (U19) nach. Djermanovic gelang ein Hattrick (47/65./90.), mit dem er das Ergebnis auf 7:1 hochschraubte.
Die errungenen drei Zähler gingen für TSG Balingen (U19) einher mit der Übernahme der Tabellenführung.
Das Trainerteam um Markus Bradkte, Amine Ghazali und Klaus Becker ist sehr zufrieden mit den 3 Punkten der U19 von Balingen und der vorläufigen Tabellenführung

U18: Spielbericht vom Samstag gegen

SV Gosheim 1927 e.V.
Ein glücklicher Punkt nach einer 4:1 Führung für die U18 der TSG Balingen.
Schon früh in der Partie nutzte der Gast aus Gosheim einen Fehler im Aufbauspiel aus und traf alleinstehend vor TSG Keeper Michael Hermann zum 0:1. Die TSG ließ sich dadurch aber nicht beirren. Filip Bradara traf per Abstauber nach einem Schuss von Silas Bader zum Ausgleich. Das 2:1 folgte zeitnah. Diesmal nutzte TSG Stürmer Jason Wagner einen Fehlpass der Gäste am eigenen Strafraum aus und blieb alleine vorm Torwart cool. Die Hausherren waren zu dieser Zeit das deutlich stärkere Team. Serhat Gürsel sorgte mit einem Doppelpack nach einer tollen Kombination für das 3:1, später nach starker Vorarbeit von Dogu Yilmaz für das 4:1. Statt dem zu dieser Zeit möglichen 5:1 folgte allerdings der Anschlusstreffer der Gäste nach einem Eckball zum 4:2 Halbzeitstand.
In der 2. Halbzeit kippte das Spiel dann endgültig. Nur 5 Minuten nach Wiederbeginn traf der Gast erneut nach einem Eckball zum 4:3 und war nun klar am Drücker. Folgerichtig fiel nur kurz später nach einer Balleroberung im Mittelfeld der Ausgleichstreffer. Nach gut einer Stunde Spielzeit musste Trainer Bernd Bauer auf der Torhüterposition tauschen, da sich Hermann bei einem Zusammenprall verletzt hatte. Der eingewechselte Giuseppe Vitale war von Beginn an gefordert, konnte aber weitere Treffer des SV Gosheim verhindern.
Von der TSG war im zweiten Durchgang bis auf wenige, eher ungefährliche Torannäherungen wenig zu sehen.
Aufstellung: Michael Hermann (61. Giuseppe Vitale) – David Strauss, Filip Bradara, Kenan Dizdarevic, Ioannis Tryfon, Dogu Yilmaz, Jason Wagner (72. Justin Phiaphakdy), Silas Bader, Stavros Mpouras (60. Ömür Baydar), Marc Dreher, Serhat Gürsel (60. Felix Schwingenschögl)
Tore: 0:1 Geisel (2.), 1:1 Filip Bradara (8.), 2:1 Jason Wagner (15.), 3:1 & 4:1 Serhat Gürsel (27. & 33.), 4:2 Dreher (37.), 4:3 Geisel (50.), 4:4 Dreher (57.)

U16: Leistungssteigerung nach der Pause

Da am Wochenende spielfrei ist, absolvierte die U16 gestern ein Testspiel in Eutingen gegen die dortige SGM. Auf dem holprigen Geläuf fand man nur schwer ins Spiel, folgerichtig gingen die Gastgeber in Führung.
Oft war man gedanklich einen Schritt zu langsam, durch die vielen Wechsel in der Startelf und eine Systemumstellung fehlte auch etwas die Eingespieltheit. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam man aber besser in die Partie und Eliah Mammato verwandelte einen von David Schmidt herausgeholten Elfmeter. Kurz darauf hätte Claudius Triebener mit einem sehenswerten Distanzschuss fast noch das 1:2 erzielt, traf aber die Latte.
Nach der Halbzeit dann ein ganz anderes Bild: Man war nun spielbestimmend und kam folgerichtig zu zahlreichen Chancen. Zwei davon wurden verwertet – nach scharfem Querball von Felipe Torres war David Schmidt zum ersten Mal zur Stelle; kurz später donnerte er nach Zuspiel von Patrick Haigis den Ball aus 25 Metern in den Winkel. Die letzte Chance der Hausherren vereitelte kurz vor Schluss Guiseppe Vitale!
Trainer Pascal Kopf: „Wir können durchaus viele Erkenntnisse aus dem Spiel mitnehmen. In der zweiten Halbzeit waren die Jungs sehr spielfreudig; das gilt es in Zukunft konsequent von Beginn an zu zeigen!“

U15: Verdientes Unentschieden beim

FV Olympia Laupheim e.V. 1904

im 1. Spiel der Verbandsstaffel

Das heutige Spiel war nichts für schwache Nerven. Gegen die hochgewachsenen Laupheimer tat sich unsere Mannschaft heute sehr schwer. Die U15 präsentierte sich nach den letzten sehr guten Testspielen ungewohnt passiv und unkonzentriert. Viele Fehlpässe prägten unser Spiel, dazu gingen mind. 70% der Zweikämpfe gegen die clever spielenden Laupheimer verloren. Der Gegner ließ unsere Mannschaft durch weite und hohe Bälle nie richtig ins Spiel kommen und ging durch einen individuellen Fehler noch in der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung.
In der 2. Halbzeit wurde es zuerst nicht besser, in der 42. Minute kassierte die U15 durch eine weitere Unachtsamkeit das 0:2. Ab der 60. Minute ging dann nochmals ein Ruck durch die Mannschaft, die sich einige gute Torchancen erspielte. In der 66. Minute erzielte dann Muhadin Sulejmani dass jetzt längst fällige 1:2. Eine turbulente Endphase, in der auch Laupheim noch 2 klare Chancen hatte, endete dann mit einem schön herausgespielten Tor von Daniel Knobloch in der letzten Minute zum vielumjubelten, aber auch verdienten 2:2 Unentschieden.
Die Mannschaft hat auch nach dem 0:2 an sich geglaubt und Moral bewiesen, aufgeben gibt es bei ihr nicht.
Im Abschlusskreis war das Motto „Wir sind die TSG, wir geben niemals auf“ deutlich für alle Zuschauer zu vernehmen.
Glückwunsch an die Trainer und die Mannschaft für den 1. Auswärtspunkt und zu dieser Energieleistung in den letzten Minuten des Spieles.

U14: 3:0 Auswärtssieg gegen den

VfL Pfullingen 1862 e.V.

Einen starken Auftritt zeigte gestern die U14 der TSG Balingen. Die Mannschaft nimmt verdient 3 Punkte mit nach Hause.
In den ersten 10 Minuten machte Pfullingen mächtig Dampf und wollte unbedingt das frühe Führungstor. Glück hatte die TSG bei einem wuchtigen Schuss aus der zweiten Reihe, der nur Millimeter am eigenen Kasten vorbeiging. Trotz des enormen Drucks schaffte es die U14 immer wieder sich zu befreien und gefährliche Konter zu setzen.
Die Eyachstädter rissen in der Folge das Spiel immer weiter auf ihre Seite. Die Mannschaft stabilisierte sich und fand in ihr Spiel. Tolle Spielzüge begeisterten die mitgereisten Fans. In der 34. Minute erzielte Paul Wagner den längst fälligen und wichtigen Führungstreffer noch vor der Halbzeit.
In den zweiten 35 Minuten konnte die U14 nochmal eine große Schippe drauflegen. Die Pfullinger schafften es kaum noch sich zu befreien. Trotz vieler Hochkaräter viel das erlösende 2:0 erst in der 59. Spielminute durch Tawfiq Nazari. Lenny Milde konnte kurz danach, in der 63. Minute, zum 3:0 Endstand nachlegen.

Der heutige Sieg war nach der unglücklichen Niederlage gegen

TSV Sondelfingen 1903 e.V. – Fußball

ungemein wichtig. Die Mannschaft hat heute auf dem Platz die richtige Antwort gegeben und gezeigt was in ihr steckt. Ich bin sehr zufrieden, die Spieler haben sich heute mit einen tollen Jugendfußball belohnt, so Trainer Maurizio Mammato.

U13: 1. Lehrgang der WFV-Auswahl in der Sportschule Ruit.

Unsere 2008-er der U13 TSG Balingen mit der geballten Ladung von stolzen 7 Spielern bei dem 1. Lehrgang der WFV-Auswahl in der Sportschule Ruit. Wie viele es tatsächlich in den A-Kader schaffen, werden wir sehen.
Von links nach rechts stehend:
Danny Ehlert, Justin Schlegel, Tim Luca Oehlschläger, David Hallas.
Von links nach rechts kniend:
Lenny Crnkovic und Niclas Bothe.
Nicht auf dem Foto: Elvan Sokoli.

U10: 1. Ligaspiel endet mit einem 6:2 Sieg

Am Freitag stand das erste Punktspiel der Saison an.
Zu Gast war die jahrgangsältere E1 Mannschaft der SGM Nusplingen.
Die ersten 10 Minuten des Spiels waren auf beiden Seiten sehr nervös und unsere U10 merkte man den Respekt gegenüber den körperlich überlegenen Gästen an.
Nach und nach bekamen unsere Spieler immer mehr Sicherheit und wir fingen an unsere technische Überlegenheit auszunutzen.
Das hochverdiente 1:0 für die TSG entstand in der 14. Minute, das nach einer schön herausgespielten Kombination von unserem Torspieler angefangen hatte.
Die TSG Spieler fingen nun an, den Gegner zu dominieren und erspielten sich immer mehr Torchancen, was aber der starke Gegner aus Nusplingen bis zur Halbzeitpause sehr gut verteidigen konnte.
In der zweiten Halbzeit drehten die TSG Spieler dann ganz auf und sorgten dafür, dass der Gegner zum Teil nicht mehr über die Mittellinie kam. Durch saubere Kombinationen erspielten wir uns unzählige Torchancen, welche bis zur 40 Min. zur verdienten 5:0 Führung führten. Nur durch den starken Einsatz der gegnerischen Verteidiger und Torspieler, stand es zu diesem Zeitpunkt nur 5:0.
Durch zwei Konzentrationsfehler in der Abwehr, bekam die SGM Nusplingen zwei Torchancen, welche sie eiskalt ausnutzten.
Endstand der Partie war ein hochverdienter 6:2 Sieg.
Zurück