Spielberichte und News

TSG Balingen

Bezirkshallenmeister bei den E- und C-Junioren

Bei den Bezirkshallenmeisterschaften der Junioren gingen zwei Titel an die TSG Balingen. Bei den D-Jugendlichen siegte der TSV Harthausen.

Das Wochenende stand sowohl in der Sporthalle Hag in Rosenfeld als auch in der Kreissporthalle in Balingen voll und ganz im Zeichen des Jugendfußballs. Die E-, D- und C-Junioren spielten ihre Bezirkshallenmeister aus.

Neue Titelträger werden gesucht

Den Anfang machten die D-Junioren in Balingen. Dort stand zunächst die Trostrunde an. Teams, die in der Vorrunde auf Platz drei oder vier landeten, waren dafür qualifiziert. Die Vorrunde wurde bereits im Dezember des vergangenen Jahres absolviert. Ab 13 Uhr startete das Endturnier. Für die Finalteilnehmer winkte das Ticket für das Turnier auf Verbandsebene.

In Gruppe eins standen sich Bisingen 3, Erzingen, Balingen 4, Harthausen und Rangendingen gegenüber. Der Regionalliga-Unterbau der TSG Balingen marschierte dabei souverän durch die Gruppenphase, holte aus vier Spielen vier Siege. Zweiter wurden die Scher-Kicker aus Harthausen, folgten der TSG mit neun Punkten ins Halbfinale. Die Plätze drei, vier und fünf gingen an den SV Rangendingen, die SG Erzingen und die SG Bisingen 3.

Harthausen-Nachwuchs setzt sich durch

Auch in der zweiten Gruppe erwiesen sich die Talente der TSG Balingen als Maß der Dinge, hielten sich in der Gruppenphase ebenfalls schadlos. Der TSV Frommern landete derweil mit neun Punkte auf dem begehrten zweiten Platz. Für die SG Dotternhausen, den SV Heselwangen und den FC Burladingen war das Turnier hingegen beendet.

Im Halbfinale bezwang Balingen 4 die Frommerner mit 1:0. Harthausen siegte gegen Balingen mit 1:0 und sollte auch im Finale gegen Balingen 4 die Oberhand behalten. 3:2 hieß es nach Sechsmeterschießen für die Scher-Kicker. Coach Olaf Gabriel frohlockte: „Mit einer extrem engagierten und phänomenalen Leistung konnten sich unsere Jungs den Sieg holen.“

Spannende Gruppenphase

Bei den C-Jugendlichen stand am Samstag hingegen direkt die Endrunde an. In der Kreissporthalle in Balingen buhlten zehn Teams in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Das erste Ticket löste die SG Tieringen (10 Punkte) in Gruppe eins, das zweite schnappte sich die SG Pfeffingen 2 (9).

Das Turnier beendet war hingegen für den TSV Frommern 2, den SV Rangendingen 2 und die SG Obernheim. In Gruppe zwei beförderte sich die TSG Balingen nach zehn Zählern aus vier Spielen auf Platz eins, der FC Steinhofen zog mit sieben Punkten ins Halbfinale nach. Trillfingen/Eyachtal, Bitz und Rot-Weiß Ebingen mussten die Heimreise antreten.

Balingen siegt bei den C-Junioren

Im Halbfinale besiegte Tieringen Steinhofen mit 3:1 und auch Balingen zwang Pfeffingen 2 mit 2:1 in die Knie. Die Pfeffinger sicherten sich jedoch den dritten Platz (2:0). Zum Gewinner krönten sich die Eyachstädter aus Balingen, triumphierten mit 3:1 über die SG Tieringen. In das weiterführende Turnier auf Verbandsebene ziehen jedoch beide ein.

Den Abschluss des Turniermarathons machten die E-Junioren. Dabei konnten der FC Hechingen und die TSG Balingen 3 in der Trostrunde ihre Gruppen gewinnen. Ans Eingemachte ging es dann ab 13 Uhr. Und einmal mehr gaben sich die Sprösslinge der TSG Balingen (12 Zähler) keine Blöße, zogen als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Zweiter Titel für die TSG

Der FC Burladingen sicherte sich Platz zwei mit sieben Punkten. Für den TSV Frommern, die SG Owingen/Eyachtal und die SG Geislingen reichte es nicht fürs Weiterkommen. In der Gruppe zwei qualifizierten sich der FV Rot-Weiß Ebingen (9) und die SG Roßwangen (7) für die Vorschlussrunde.

In den Semifinals fertigte Balingen Roßwangen mit 5:0 ab, Ebingen setzte sich mit 2:1 gegen Burladingen durch. Und auch hier sollten im Finale erneut die Jungs aus Balingen jubeln, sie gewannen das Finale knapp mit 1:0.

Quelle: Zollern-Alb Kurier

Zurück