Spielberichte und News

TSG Balingen

Aufstiegsrennen contra Abstiegskampf

Blicken wir auf die Platzierungen der TSG-Teams: Für nahezu alle Mannschaften geht es in der Saison 2019/2020 um den Auf- oder gegen den Abstieg.

In der Regionalliga Südwest läuft es für die Balinger unrund. Elf Punkte aus 20 Spielen bedeuten den vorletzten Tabellenplatz. Ein markanter Aufschwung ist vonnöten, um das Klassenziel zu erreichen.

Aktuell fehlen sechs Zähler auf Pirmasens und acht Punkte auf Gießen. Die Hoffnung lebt, weil nicht in jedem Fall drei (maximal fünf) Vereine absteigen. Zieht etwa ein Team zurück, so könnte sich die Zahl verringern.

Nicht viel besser ist es um die U 23 bestellt, die in der Landesliga nach 16 Partien 15 Punkte zu Buche stehen hat. In ähnlicher Situation konnte das Team in den Vorjahren den Kopf noch aus der Schlinge ziehen.

Für die U 19 ist alles drin: In der Verbandsstaffel rangiert man als Zweiter vier Zähler hinter Primus SSV Reutlingen. Nur der Meister darf die Aufstiegsspiele zur Oberliga bestreiten.

Die neu gegründete U 18 findet sich in der Bezirksstaffel prima zurecht und mischt dort im Spitzenfeld mit.

In Schlagdistanz zur Nichtabstiegszone liegt die U 17 als Oberliga-Vorletzter. Momentan fehlen drei Punkte auf einen sicheren Tabellenplatz.

Die U 16 (14 Punkte aus 13 Spielen) absolviert als jüngerer Jahrgang eine solide Saison in der Verbandsstaffel, ist jedoch ebenso wenig aus dem Schneider.

Seit vielen Jahren kämpft die U 15 ebenso verbissen wie vergeblich um die Rückkehr in die Oberliga. Immerhin ist man mit vier Zählern Vorsprung Erster in der Landesstaffel, was auf den erneuten Titelgewinn hoffen lässt.

In der Bezirksstaffel thront die U 14 verlustpunktefrei an der Spitze, während die U 13 die Talentrunde als Vorletzter beendete.

Die jüngeren Jahrgänge nehmen ausnahmslos Spitzenplatzierungen ein und behaupten sich in der Hallenrunde mit Bravour.

Zurück