Spielberichte und News

TSG Balingen

Spielberichte der TSG-Nachwuchsteams

Spielberichte

U19: A-Junioren Verbandsstaffel Süd

TSG Balingen – FC Rottenburg 3:0 (2:0)

Auch das Heimdebüt ist dem neuen Balinger U19-Trainer Markus Roth geglückt: Seine Jungs gewannen das Topspiel gegen den FC Rottenburg mit 3:0 und wahrten so den Rückstand auf Tabellenführer SSV Reutlingen. „Mann des Tages“ bei den Eyachstädtern war Fatih Ezgin, der mit einem Doppelpack zum 2:0 in der elften und 33. Minute schon in der ersten Hälfte für eine Vorentscheidung sorgte. Konstantin Krej machte dann mit dem 3:0 (84.) den Sack zu für die Eyachstädter, die so ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf Rang drei erfolgreich verteidigten. Foto: Klaus Becker

U17: B-Junioren EnBW-Oberliga Baden-Württemberg

TSG Balingen – SG Sonnenhof Großaspach 0:3 (0:2)

Bereits die zehnte Saisonniederlage musste die U17 der TSG Balingen gegen den Tabellenfünften aus Großaspach hinnehmen. Die Jungs von TSG-Trainer Alexander Schreiner bleiben damit Tabellenvorletzter. Auf dem Balinger Kunstrasen gingen die Gäste nach 20 Minuten durch Georgios Kotsoglu mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit legte Burak Alabas das 2:0 (36.) für die Sonnenhöfler nach und sorgte damit für die Vorentscheidung. In Halbzeit zwei machte dann Tim Häußermann mit dem 3:0 (59.) den Deckel drauf für den Auswärtssieg der SG. Während sich Großaspach mit dem Auswärtssieg in die Winterpause verabschiedet, steht für das Schreiner-Team am kommenden Wochenende noch ein Spiel bei den Stuttgarter Kickers an. Dort sollten die Eyachstädter unbedingt punkten, um den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze – sechs Zähler beträgt derzeit der Rückstand auf den SGV Freiberg auf Rang zehn – nicht größer werden zu lassen.

U16: B-Junioren Verbandsstaffel Süd

FC Rottenburg – TSG Balingen 3:2 (2:2)

Knapp geschlagen geben musste sich die Balinger U16 bei den favorisierten Gastgebern, die durch den Erfolg auf Rang zwei kletterten. Der FC ging zwar früh durch Leon Haug mit 1:0 (11.) in Führung, fingen sich aber im Gegenzug durch ein Eigentor das 1:1 ein. Es kam aber noch besser für die Weil-Schützlinge: Vier Minuten später brachte Vladan Djermanovic die TSG mit 2:1 in Front. Die Freude währte aber nicht lange, denn Finn Pastari sorgte nur wenig später für den 2:2-Ausgleich (23.) und erzielte im zweiten Durchgang auch den 3:2-Siegtreffer (49.) für die Bischofstädter.

Zurück