Spielberichte und News

TSG Balingen

Spielberichte der TSG-Nachwuchsteams

Spielberichte

U19: A-Junioren Verbandsstaffel Süd

VfB Bösingen – TSG Balingen 1:1 (0:0)

Den Sieg schon vor Augen hatten die Balinger A-Junioren im Gastspiel beim VfB Bösingen. Denn Torjäger Alexej Storm hatte das Team von TSG-Trainer Marion Kienle nach 78 Minuten mit 1:0 in Führung gebracht. Aber die Gastgeber steckten nicht auf und kamen in der dritten Minute der Nachspielzeit noch zum 1:1-Ausgleich durch Kevin Hezel. „Wir hätten das Spiel auch verlieren können. Mein Team war sehr unkonzentriert und hat zu viel zugelassen. Dass wir dann das 1:1 in der 94. Minute bekommen war nur gerecht. Den Punkt hat sich Bösingen mehr als verdient.“ Nach der Punkteteilung ist der Rückstand der Eyachstädter auf Tabellenführer SSV Reutlingen, der gegen den TuS Ergenzingen mit 2:0 erfolgreich war, auf vier Zähler angewachsen.

U17: A-Junioren EnBW-Oberliga Baden-Württemberg

SV Sandhausen – TSG Balingen 2:0 (0:0)

Ohne Punkte musste die U17 der TSG Balingen die Heimreise antreten. die Jungs von TSG-Trainer Alexander Schreiner boten dem Tabellenzweiten lange Zeit Paroli. Doch Mitte der zweiten Hälfte ging Sandhausen mit 1:0 in Führung und macht in der Schlussphase mit dem 2:0 den Sack zu. Balingens Coach Alexander Schreiner meinte nach der Partie: „Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg von Sandhausen verdient. In der ersten Hälfte waren wir aber einem Tor näher.“ Der Rückstand der TSG zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt derzeit drei Punkte.

U16: B-Junioren Verbandsstaffel Süd

TSG Balingen – VfL Pfullingen 0:2 (0:1)

Nichts zu holen gab es für die Balinger U16 gegen Pfullingen, das durch den Sieg auf Rang zwei kletterte. Die TSG ist nach der fünften Niederlage auf einen Abstiegsrang abgerutscht. Foto: Kara

U13: D-Junioren Verbandsstaffel

TSG Balingen – FSV Waiblingen 1:5 (0:3)

Die U 13 der TSG Balingen musste sich am Wochenende in der D-Junioren Talentrunde auf Verbandsebene klar geschlagen geben. Vor heimischer Kulisse geriet der TSG-Nachwuchs früh mit 0:1 ins Hintertreffen. Vor der Pause erhöhten die Gäste mit einem Doppelschlag auf 3:0, ehe die Balinger zumindest noch mal auf 1:3 herankamen. Die Wende blieb aber aus; in der Schlussphase sorgte Waiblingen mit zwei weiteren Treffern zum 5:1-Endstand für klare Verhältnisse.

Zurück