Spielberichte und News

TSG Balingen

Die Spiele der Nachwuchsteams vom Wochenende

Spielberichte

U19: Verbandsstaffel Süd

TSG Balingen – TSG Ehingen 4:1 (4:0)

Einen deutlichen 4:1-Arbeitssieg konnte die TSG Balingen U19 gegen Aufsteiger TSG Ehingen einfahren. Die Tore erzielten Julian Oberle (2) und Rasid Demirel sowie die Gäste mit einem Eigentor.
„Die Leistung in der ersten Halbzeit war ordentlich. Trotzdem bleibt deutlich Luft nach oben“, stellte Trainer Mario Kienle nach Abpfiff fest.

Der Vorsprung auf den hartnäckigsten Verfolger Olympia Laupheim wächst mit diesem Erfolg wieder auf 8 Punkte an.

U17: EnBW-Oberliga Baden-Württemberg

TSG Balingen – TSG Hoffenheim 1899 II 0:1 (0:0)

Eine bittere Last Minute-Niederlage musste die TSG Balingen U17 gegen die U16 der TSG 1899 Hoffenheim einstecken. Über 80 Minuten hielt man gegen den Tabellendritten gut dagegen – in der Nachspielzeit bekamen die Gäste jedoch einen Foulelfmeter zugesprochen, den Turan Calhanoglou eiskalt zum 0:1-Endstand verwandelte.
„Hoffenheim war über die gesamte Begegnung hinweg die spielbestimmende Mannschaft. Wir haben es dennoch versäumt die größte Torgelegenheit in der 1. Halbzeit zu verwerten und in Führung zu gehen. Alles in allem war reden wir von einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Hinspiel“, befand Trainer Alexander Schreiner nach der Partie.

Foto: Klaus Becker

U16: Verbandsstaffel Süd

TSV Neu-Ulm – TSG Balingen 3:4 (1:2)

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebte die TSG Balingen U16 beim TSV Neu-Ulm U17: Nach einem 1:0-Rückstand drehten die Eyachstädter die Partie durch Tore von Vladan Djermanovic (2) und Jonas Frommer in ein 3:1. Die Gastgeber egalisierten den Spielstand innerhalb von drei Minuten um letztlich doch mit leeren Händen da zu stehen: Ein Eigentor sorgte am Ende für den 3:4-Erfolg der Schwarz-Roten.
„Nach der 3:1-Führung müssen wir den Sack zumachen. Es war ärgerlich, dass wir Neu-Ulm zurück ins Spiel haben kommen lassen und am Ende durch ein Eigentor gewinnen“, fand Trainer Ingo Weil deutliche Worte trotz des Sieges.

Hallenturnier

U11: 1. und 3. Platz beim 4. Minara-Cup in Bad Dürrheim

Die TSG Balingen U11 nahm mit zwei Teams beim Hallenturnier in Bad Dürrheim teil.

Team ROT überstand die Gruppenphase souverän (vs. FC Hochemmingen 7:0, vs. TuS Blumberg 9:0, vs. FC Brigachtal 7:0 und vs. FC Bad Dürrheim I 7:0). Team GRÜN wurde ebenfalls Gruppenerster (vs. FC 08 Villingen 2:2, vs. SSC Donaueschingen 8:0, vs. FC Bad Dürrheim II 7:0, vs. FV Tennenbronn 7:0).

Im ersten Halbfinale traf Team ROT nun auf den FC 08 Villingen. Das überharte Einsteigen der Villinger zeigte Wirkung. Über die gesamte Spielzeit hinweg musste die Partie verletzungsbedingt mehrfach unterbrochen werden. Letztendlich unterlag man mit 1:2.

Im zweiten Halbfinale tat sich Team GRÜN gegen den FC Brigachtal wesentlich leichter und konnte das Spiel mit 8:0 für sich entscheiden.

Im Spiel um Platz 3 gewannen Team ROT gegen Brigachtal verdient mit 5:0.

Im heißumkämpften Finale traf Team GRÜN auf den FC 08 Villingen. Die überzogene Härte der Villinger ging ungebremst weiter: Zwei weitere verletzungsbedingte Ausfälle zwangen die TSG dazu das Spiel in Unterzahl zu Ende zu führen. Dennoch zeigten unsere Jungs eine tolle Moral – nach einem frühen Rückstand konnten die Schwarz-Roten das Spiel am Ende mit 3:1 für sich entscheiden.

Zurück