(07433) 955 88 96

Spielberichte und News

TSG Balingen

Balinger bejubeln Titel-Dreierpack

Von der E- bis zur C-Jugend ging die Bezirksmeisterschaft an den Unterbau der TSG.

Für die E-, D- und C-Junioren der Zollernalb-Teams ging es am Samstag um die begehrte Bezirksmeisterschaft. Als zusätzlicher Ansporn winkte den drei besten Teams die Qualifikation für die WFV-Vorrunde.

In der Kreissporthalle Balingen buhlten die D-Junioren um den Titel. Als Maß der Dinge erwiesen sich in der ersten Gruppe die Talente der SG Obernheim. Mit zehn Punkten galoppierten die Heuberger folgerichtig als Gruppenerster ins Halbfinale. Ebenfalls qualifiziert waren nach Abschluss der Vorrunde die Jungs vom FV Rot-Weiß Ebingen (sechs Punkte).

Auf Rang drei und vier folgten der TSV Frommern und der FC Steinhofen. Komplettiert wurde die Gruppe durch Schlusslicht SG Boll. In Gruppe 2 stritten sich die TSG Balingen 2, der SV Rangendingen, die SG Dotternhausen, der FC Killertal sowie die SG Pfeffingen um die verbliebenen Halbfinaltickets. Unbeirrt stürmte der Nachwuchs der TSG mit vier Siegen ins Halbfinale. Auch der SV Rangendingen musste sich nur den Eyachstädtern geschlagen geben und folgte mit neun Punkten auf Rang zwei.

Auf den Plätzen drei, vier und fünf rangierten die SG Dotternhausen, der FC Killertal sowie die SG Pfeffingen. In den Semifinals setzte sich der SV Rangendingen gegen die Heuberger durch und auch die Balinger behielten gegen den FV Rot-Weiß Ebingen die Oberhand. Platz drei ging an den Verein an der Schmiecha. Im Finale krönte sich der Regionalliga-Nachwuchs mit einem 3:0-Sieg zum Bezirksmeister.

Fast zeitgleich griffen die C-Junioren in der Sporthalle Bitz nach dem Titel. In Gruppe 1 setzte sich der FV Rot-Weiß Ebingen vor der SG Boll auf den ersten Platz. Nach der Gruppenphase ausgeschieden waren hingegen die Teams der SG Wessingen, des SV Rangendingen, der SG Leidringen und der SG Tieringen 2. Dominant zeigten sich in Gruppe 2 die Balinger.

Ohne Niederlage erspielten sie sich den Gruppensieg. Ebenfalls das Ticket fürs Halbfinale zog der TSV Frommern. Der Nachwuchs der SG Obernheim, des FV Rot-Weiß Ebingen 4 sowie des SV Heselwangen musste nach der Vorrunde die Segel streichen. Im Halbfinale hatte der TSV Frommern mit einem knappen 4:3-Erfolg über die Ebinger das bessere Ende für sich. Kurzen Prozess machten die Balinger mit der SG Boll (4:0). Im Nachbarschaftsduell um den Titel gab es für die Frommerner nichts zu holen. Mit einem 2:0-Erfolg tat es die TSG ihren D-Jugendlichen gleich und kürte sich zum Bezirksmeister. Platz drei ging an Rot-Weiß Ebingen.

Der dritte Streich gelang den E-Junioren der Eyachstädter. In einem packenden Finale erhoben sich die TSG-Sprösslinge mit einem 1:0-Triumph über den SV Erzingen auf den Thron. Der TSV Frommern platzierte sich auf Rang drei.

Auf WFV-Ebene geht es weiter

Zollernalbkreis. Für die besten drei E-, D- und C-Junioren-Mannschaften der Hallenbezirksrunde geht es am 3. Februar mit der WFV-Vorrunde weiter. Die Teams der TSG Balingen sind in allen Altersklassen vertreten. Zudem wollen sich der TSV Frommern und der FV Rot-Weiß Ebingen (beide C-Junioren), der SV Rangendingen und Ebingen (beide D-Junioren) sowie der SV Erzingen und Frommern (beide E-Junioren) auf Verbandsebene von ihrer besten Seite zeigen.

Quelle: Zollern-Alb Kurier

Zurück