Spielberichte und News

TSG Balingen

TSG Balingen II (12) – TSG Balingen (U13) 0:3 (0:0) 1. Spieltag D-Junioren Qualigruppe 3

Am Samstag 15.09.2018 trafen wir uns bei gutem Wetter zum 1. Rundenspiel gegen unsere U12.

Es spielte der komplett anwesende Kader. Mex Barbedet war der Torspieler für die 1. Halbzeit,
Felix Schimanski für die 2. Halbzeit.

Man merkte unserer Mannschaft an, dass sie aufgrund der wenigen Trainingszeiten nach der
Ferienpause noch nicht eingespielt waren.
Die 1. Halbzeit war geprägt von vielen Einzelaktionen, hektischem Spiel und eigentlich keinem
vorhandenen, kontrollierten Spielaufbau. Tobi hatte seine U12 sehr gut eingestellt, dass
unentwegte frühe stören des ballführenden Spielers machte uns Probleme, welche wir
zumindest in der 1. Hälfte überhaupt nicht lösen konnten. Die U12 selbst hatte im gesamten
Spiel keine einzige richtige Torchance, kämpfte aber voller Leidenschaft bis zum Abpfiff.
Pech hatten wir mit einem Lattenschuss von Dani. Der glänzend aufgelegte
Torspieler der U12 vereitelte durch gute Paraden 3-4 aussichtsreiche Torchancen.
So blieb es zur Halbzeitpause beim ernüchternden 0:0 aus unserer Sicht.

In der 2. Halbzeit wurde unser Spiel besser, war aber immer noch weit weg von dem was
unsere Mädels/Jungs schon gezeigt haben. Simon Birkic war es dann, der den Bann brach.
In guter Stürmer Manier nutzte er eine unglückliche Herausgabe des neu ins Spiel
gekommenen Torspielers der U12 zum 1:0 für unsere Mannschaft.
Die U12 spielte über die gesamte Spielzeit erstaunlich gut mit, kam aber nicht weiter
als bis zum Strafraum unseres Teams. Gegen Ende der Partie wurde die U12 müder,
dass aufwendige Spiel machte sich bemerkbar. Durch einen Doppelschlag von
Colin Haug (mit einem schönen Distanzschuss) und Finn Eger in der 53. und
54. Minute erzielten wir das dann doch klare 2:0 und 3:0. Von der gebotenen Leistung
der U12 war das Ergebnis zu hoch. Respekt an die Jüngeren, sie
haben sich sehr gut verkauft und leidenschaftlich mitgespielt.

Die Schiedsrichterin leitete die Partie übrigens tadellos und war jederzeit auf Ballhöhe.

Fazit: Es war das erwartet unangenehme Spiel, aber dass unsere Mannschaft es viel besser
kann, wissen wir. In den letzten Spielen hatten wir Probleme mit Mannschaften, die früh stören
bzw. kompakt (alle Mann) hinten stehen und versuchen kein Gegentor zu bekommen.
Das es noch einiges zu tun gibt, wurde auch schon vorher von den Trainern kommuniziert.
Wichtig ist, dass unsere Mannschaft auch in Spielen, bei denen es nicht so rund läuft,
am Ende noch eine Schippe drauflegen kann, damit es zum Sieg reicht.

 

Zurück