(07433) 955 88 96

Spielberichte und News

TSG Balingen

Regionalliga: Aktuelles von der Managertagung

Großdemos, Konzerte, Spielansetzungen der DFL, Einwände der Polizei, Wünsche des Fernsehens und gar das Homburger Bockbierfest: Diese Umstände hatten die Vereins- und Verbandsvertreter bei der Regionalliga-Managertagung zu beachten. Letztlich erklärt das, weshalb ein beträchtlicher Teil der Hinrundenspiele gar nicht terminiert werden konnte.

Die Aufsteiger TSG Balingen und SC Hessen Dreieich sind die Vereine 39 und 40, die seit deren Gründung in der Regionalliga Südwest spielen. Entsprechend hieß Ligamanager Sascha Döther die Neulinge im arrivierten Kreis willkommen. Die Abarbeitung der umfangreichen Tagesordnung im Walldorfer Leonardo-Hotel nahm annähernd vier Stunden in Anspruch. Inklusive Hin- und Rückreise waren Geschäftsführer Fabian Fecker und der stellvertretende Abteilungsvorsitzende Ralph Conzelmann neun Stunden auf Achse. Die Sitzung erlebten sie mit rund 40 weiteren Regionalliga-Vertretern, mit Verantwortlichen der Regionalliga GbR, des DFB, des Innenministeriums und der Medien.

Für die TSG ganz wichtig: Die Zahlen drei, vier und fünf. So viele Absteiger kann es nämlich geben. Drei sind es, wenn kein Südwest-Klub aus der 3. Liga absteigt (in Frage kommen der KSC, Wehen/Wiesbaden, Großaspach, Aalen, Kaiserslautern). Vier Vereine müssen bei einem Absteiger aus der 3. Liga weichen – und ab zweien sind es fünf.

Die breite Themenpalette erstreckte sich von Finanzfragen bis hin zur Sicherheit und über die Rechtsprechung bis zur Wettmanipulation. Vergleichsweise problemlos verlief die Terminabsprache – ohnehin, da die zahlreichen Vorgaben den Spielraum arg einengten. Zwei Balinger Termine sind noch völlig offen: Das betrifft das Auswärtsspiel in Mainz und die Begegnung gegen Ulm (18. und 19. Spieltag). Diese Spiele legt letztlich die Polizei fest.

Stichwort Sicherheit: Die Vorgaben gilt es ganz speziell zu beachten. Alles andere würde den Geldbeutel empfindlich belasten. Fliegt ein Feuerzeug oder ein Bierbecher aufs Spielfeld, sind beispielsweise 500 Euro fällig, betritt ein Zuschauer den Platz, kostet es 300 Euro Strafe. Am Ordnerdienst und an der Umsetzung des Sicherheitskonzeptes zu sparen verbietet sich somit von selbst.

Drei Vereine – neben der TSG Balingen noch der 1. FC Saarbrücken und der VfB Stuttgart – weisen in Sachen Stadion Besonderheiten auf. Der VfB bestreitet seine Heimpartien abwechselnd im Gazi-  (Degerloch) und im Robert-Schlienz-Stadion (Bad Cannstatt), Saarbrücken baut die eigene Arena um und tritt vor heimischem Publikum wie schon in der Vorsaison in Völklingen an und die TSG Balingen wartet weiterhin auf die Ertüchtigung der Bizerba-Arena. Stand heute findet das Heimspiel gegen Saarbrücken (7. Spieltag) in Reutlingen statt. Auch gegen den FSV Frankfurt (5. Spieltag) melden die Behörden Bedenken an. Einen Spielortwechsel und, damit einhergehend, massive wirtschaftliche Einbußen sowie einen markanten Imageverlust können die Balinger nur umgehen, wenn alsbald die Bagger anrücken.

 

Die TSG-Termine bis zur Winterpause (die Rückrundenspiele werden erst zu Beginn des neuen Jahres festgelegt):

 

  • 1. Spieltag: TSG Balingen – 1. FSV Mainz 05 II (Samstag, 28. Juli, 14 Uhr)
  • 2. Spieltag: SSV Ulm 1846 – TSG Balingen (Freitag, 3. August, 19 Uhr)
  • 3. Spieltag: TSG Balingen – 1899 Hoffenheim U 23 (Mittwoch, 8. August, 19 Uhr)
  • 4. Spieltag: SC Hessen Dreieich – TSG Balingen (Sonntag, 12. August, 14 Uhr)
  • 5. Spieltag: TSG Balingen – FSV Frankfurt (Samstag, 18. August, 14 Uhr)
  • 6. Spieltag: SC Freiburg U 23 – TSG Balingen (Sonntag, 26. August, 14 Uhr)
  • 7. Spieltag: TSG Balingen – 1. FC Saarbrücken (Samstag, 1. September, 14 Uhr)
  • 8. Spieltag: Eintracht Stadtallendorf – TSG Balingen (Samstag, 8. September, 14 Uhr)
  • 9. Spieltag: TSG Balingen – TSV Steinbach Haiger (Samstag, 15. September, 14 Uhr)
  • 10. Spieltag: Waldhof Mannheim – TSG Balingen (Samstag, 22. September, 14 Uhr)
  • 11. Spieltag: VfB Stuttgart U 21 – TSG Balingen (Freitag, 28. September, 19 Uhr)
  • 12. Spieltag: TSG Balingen – FK Pirmasens (Samstag, 6. Oktober, 14 Uhr)
  • 13. Spieltag: Kickers Offenbach – TSG Balingen (Samstag, 13. Oktober, 14 Uhr)
  • 14. Spieltag: TSG Balingen – Wormatia Worms (Samstag, 20. Oktober, 14 Uhr)
  • 15. Spieltag: FC 08 Homburg – TSG Balingen (Samstag, 27. Oktober, 14 Uhr)
  • 16. Spieltag: TSG Balingen – SV Elversberg (Samstag, 3. November, 14 Uhr)
  • 17. Spieltag: FC Astoria Walldorf – TSG Balingen (Samstag, 10. November, 14 Uhr)
  • 18. Spieltag: 1. FSV Mainz 05 II – TSG Balingen (noch offen)
  • 19. Spieltag: TSG Balingen – SSV Ulm 1846 (noch offen)
  • 20. Spieltag: 1899 Hoffenheim U 23 – TSG Balingen (Samstag, 8. Dezember, 14 Uhr)
Zurück