(07433) 955 88 96

Spielberichte und News

TSG Balingen

Oberliga, 30. Spieltag: Balingen 4:0 gegen Bahlingen

Den Bahlinger SC besiegte die TSG Balingen mit 4:0 (2:0). 1000 Zuschauer sahen die Tore von Marc Pettenkofer, Patrick Lauble und Stefan Vogler.

Mit dem neuerlichen „Dreier“ bestätigten die Hausherren ihre aktuell gute Verfassung und trotzen den jüngsten personellen Nackenschlägen: Gleich drei Akteure waren im vorausgegangenen Auswärtsspiel in Weinheim verletzt ausgewechselt worden.

Als zweifacher Torschütze zeichnete sich Marc Pettenkofer aus. Der Bahlinger SC hatte zwar die Möglichkeit zum Anschlusstor – trotzdem sprach BSC-Coach Alfons Higl nach Spielende von einem alles in allem verdienten TSG-Sieg.

Die Balinger treten bereits am Freitag, 18.30 Uhr, beim FV Ravensburg an. Busabfahrt ist um 14.30 Uhr.

Vorbericht:

Wir heißen unsere Gäste vom Kaiserstuhl ebenso herzlich willkommen wie alle übrigen Spielbesucher sowie, natürlich, das eingeteilte Schiedsrichtergespann. Den Referees wünschen wir ein leichtes Amt und „gut Pfiff“. Freuen wir uns auf 90 spannende, sportlich-faire Fußballminuten!

Der Bahlinger SC ist kein Lieblingsgegner der TSG, wenngleich sich die Spieler und Verantwortlichen beider Vereine – ebenso die Fans – außerordentlich schätzen. 17 Mal kreuzte man in der Oberliga bislang die Klingen, acht Mal hatten die Kaiserstühler die Nase vorn, fünf Mal die Württemberger. Vier Partien endeten remis. Nicht  eingerechnet: die beiden Aufstiegsspiele zur Oberliga 2006, welche der BSC mit 1:0 und 2:1 für sich entschied.

Alles Schnee von gestern. In der Folge hatten sich die Bahlinger sogar kurzzeitig in die Regionalliga verabschiedet, gaben dort eine mehr als gute Figur ab, verpassten am Ende aber dennoch den Klassenerhalt. In dieser Spielzeit blieb man hinter den Erwartungen zurück. Von vielen als Anwärter auf einen Spitzenplatz gehandelt, sind die Aufstiegschancen nur mehr theoretischer Natur. Trotzdem, oder gerade deswegen, werden die Bahlinger im Saisonendspurt alles geben, um die Basis für eine erfolgreiche kommende Spielzeit zu legen.

Die Hoffnungen vorigen Sommer schienen nicht unbegründet, verfügt der BSC doch über extrem spielstarkes Personal. Oftmals gelang es in der Vergangenheit, Talente vom benachbarten SC Freiburg anzuwerben. Selbst die Seitenlinie ist prominent bestückt: Ex-Profi Alfons Higl coacht die Kaiserstühler – zumindest noch. Mit dem letzten Spieltag verabschiedet sich der Übungsleiter, der sich einer Aufgabe im Profibereich widmen möchte.

Das Namensvettern-Duell eingerechnet, absolviert unsere TSG noch sechs Spiele bis zum Saison-Halali. Bereits am Freitag steht die hohe Auswärtshürde beim FV Ravensburg bevor, Anpfiff ist um 18.30 Uhr (Busabfahrt 14.30 Uhr.

Das nächste Heimspiel findet am Mittwoch, 9. Mai statt, wenn der 1. CfR Pforzheim zum Nachholspiel in der BIZERBA ARENA gastiert (Beginn 19.30 Uhr). Nur weitere drei Tage darauf empfängt man den FSV 08 Bissingen (Samstag, 12. Mai., 15.30 Uhr), reist dann zum FC Astoria Walldorf (Samstag, 19. Mai, 15.30 Uhr) und hat es am letzten Spieltag (Samstag, 26. Mai, 15.30 Uhr) mit dem SV Spielberg zu tun.

Unterstützen Sie uns auf dem weiteren Weg. Und denkt stets daran:

Wir sind die TSG, wir geben niemals auf!

Zurück