(07433) 955 88 96

Spielberichte und News

TSG Balingen

Oberliga, 25. Spieltag: Starkes Remis beim 1. Göppinger SV

Die TSG Balingen zeigte beim 1. Göppinger SV im zweiten Durchgang eine starke Leistung: Nach 0:2-Rückstand sprang ein 2:2 heraus. Lauble und Pflumm trafen für die Schwarz-Roten.

Nach dem 2:2 im Topspiel gegen Villingen hat sich die TSG erneut mit diesem Resultat begnügen müssen – diesmal war es ein gefühlter Sieg gegen zunächst sehr überzeugende Gastgeber. Am Ostermontag (Beginn 15 Uhr, Busabfahrt 11.15 Uhr) geht es zum SV Spielberg.

Mit Göppingen erwischte die TSG ein ähnlich schweres Kaliber wie zuletzt Villingen, zumal die Elf vom Hohenstaufen bereits in der Vorsaison die etablierte Oberliga-Konkurrenz mehrfach das Fürchten lehrte und sich augenblicklich in starker Verfassung präsentiert. Die Göppinger – 1978 Gründungsmitglied der damals neuen Oberliga Baden-Württemberg, als man hinter dem SSV Ulm 1846 Vizemeister wurde – sind ein renommierter Traditionsverein. Erst in der Saison 1984/85 musste der Klub nach damals 17-jähriger Zugehörigkeit zur jeweils obersten Amateurklasse erstmals absteigen. Im Juni 2016 gelang schließlich nach 31 Jahren Abstinenz die lang ersehnte Rückkehr in die Oberliga Baden-Württemberg und damit der größte Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte. Seither hält sich der Sportverein mit guten Leistungen in der Klasse und darf mittelfristig den Blick noch weiter nach oben richten.

Göppingen hatte in den ersten 45 Minuten das Zepter in der Hand und lag verdient mit 2:0 vorn. Nach der Pause ein ganz anderes Bild: Die TSG bäumte sich gegen die drohende Niederlage auf, begann endlich Fußball zu spielen und ließ den Gastgebern kaum mehr die Luft zum atmen. So gesehen ging das Remis unterm Strich in Ordnung. Speziell die zweite Halbzeit darf die Balinger mit Blick auf die kommenden Aufgaben zuversichtlich stimmen.

Fotos vom Hinspiel (3:0):

 

 

Zurück