Spielberichte und News

TSG Balingen

Bezirkshallenrunde 3. Spieltag in Onstmettingen (So. 14.01.2018)

Austragung des 3. Bezirkshallenspieltag in Onstmettingen. Die Voraussetzungen für beide U12 Mannschaften waren sehr unterschiedlich. Die TSG Balingen III reiste als Tabellenführer mit 16 Punkten und 17:0 Toren, die TSG Balingen IV reiste als Tabellendritter mit 12 Punkten und 19:3 Toren an.

Kader der Mannschaften:

TSG Balingen III
Mex Barbedet (Tor), Nils Amon, Simun Birkic, Emanuel Buhl, Matteo Ferrero,
Daniel Knobloch,  Noah-Elias Maurer, Jan Pfannenstil.

TSG Balingen IV
Leopold Wiesheu (Tor), Maxi Bogdanow, Colin Haug, Lukas Schall, Joshua Scherer und Jonas Zirngibl (U11).

Betreuer: Alexander Scherer und Jochen Schall.

TSG Balingen III – SV Heselwangen   0:0

Im 1. Spiel des 3. Spieltages traf  unser Team auf  die Mannschaft von Heselwangen, die geschickt die Räume eng machte und immer wieder auch Nadelstiche nach vorne setzten. Unsere Jungs haben viel zu hektisch gespielt und die Chancen nicht konsequent genug genutzt. Heselwangen hatte 2  große Möglichkeiten, die Mex bravourös vereitelte. Chance von Daniel, Nils, Noah und Simun wurden nicht genutzt. Der letzte Wille unbedingt ein Tor zu machen, hat gefehlt.

TSG Balingen IV – FV Rot Weiß Ebingen II   2:0

Die Mannschaft der TSG 4 trat mit 6 Spielern an, unter anderem mit Jonas Zirngibl von der U11, damit wenigstens ein Wechselspieler zur Verfügung stand. Gegen Rot Weiß Ebingen II zeigt man schnell, wer Chef auf dem Platz ist und ging nach 40 Sekunden durch Colin Haug in Führung. Die Chancen häuften sich im Sekundentakt. Joshua Scherer nach Zuspiel von Colin scheiterte knapp, ehe Lukas Schall zügig auf  2:0 erhöhte. Jonas Zirngibl fügt sich gut ins Spiel der TSG IV ein und hatte ebenso eine schöne Chance nach Zuspiel von Lukas Schall. Am Ende blieb es beim mehr als verdienten 2:0.

TSG Balingen III –  FC Onstmettingen      1:0

Auch gegen Onstmettingen tat sich unsere U12 III Mannschaft schwer gegen die dicht gestaffelte Abwehr von Onstmettingen zum Erfolg zu kommen. Entweder blieben die Kurzpässe hängen oder man rannte sich in den Abwehrbeinen der Onstmettinger feste. Darüber wurden zahlreiche Torschüsse von Jan Pfannenstil, Daniel Knobloch, Noah – Elias Maurer entweder abgewehrt oder gingen knapp am Tor vorbei. Die Erlösung brachte Daniel Knobloch nach Pass von Jan Pfannenstil 2:33 vor der Schlusssirene.  Ein knapper aber hochverdienter Sieg gegen Onstmettingen, dem bisher dahin schärfsten Verfolger von Balingen III.

FV Rot Weiß Ebingen – TSG Balingen IV    0:0

Die TSG IV war die spielbestimmende Mannschaft, konnte jedoch  keinen Treffer
erzielen. Die Mannschaft verhedderte sich immer wieder in Einzelaktionen, und der letzte Pass auf den besser postierten Spieler ausblieb. Und wenn man vorne die Chancen nicht nutzt, gibt es zwangsweise Möglichkeiten für den Gegner. So hatte Ebingen die Chance zum 1:0 in einer 1:1 Situation gegen Leo, der schnell im Herauslaufen war und mit etwas Glück das direkte Duell gewann. Ebingen hatte dann nach dem 4. Foul noch die Chance mit einem 10 Meter in Führung zu gehen. Auch diesen hielt Leo Wiesheu überragend. Lukas Schall hatte durch einen Freistoß noch die Chance zur Führung. Ein spannendes Spiel, in dem Ebingen geschickt verteidigte.

 

SV Heselwangen II – TSG Balingen III    0:5

Die TSG III spielte im letzten Spiel schnell und direkt. Heselwangen II war hoffnungslos überfordert. Matteo Ferrero knallte erst einen Ball an den Pfosten, um in der nächsten Aktion nach Doppelpass mit Emanuel Buhl das 1:0 zu erzielen.  Wiederum Matteo erzielte das 2:0 nach schöner Vorarbeit von Nils Amon. Nach einer Bilderbuch Kombination zwischen Nils Amon und Daniel Knobloch schloss letzterer zum 3:0 ab. Das 4:0 markierte Nils Amon nach einer Einzelleistung. Auf Zuspiel von Noah –Elias Maurer hämmerte Nils den Ball von halbrechts ins lange Eck zum 5:0 Endstand.

TSG Balingen IV – FV Rot Weiß Ebingen 3   4:0

IN den ersten Minuten tat sich die U12 IV schwer klarste Chancen im Kasten unterzubringen und die richtige Entscheidung zu treffen. Nach 4 Minuten war der Bann dann gebrochen. Colin Haug erzielte das 1:0. Wiederum 1:15 später erhöhte Colin Haug nach Zuspiel von Lukas Schall auf 2:0. Ein Doppelpack war ihm nicht genug. So erzielte er nach feiner Einzelleistung das 3:0. Ein Lupenreiner Hattrick. Fast hätte er noch ein weiteres Tor gemacht, doch der Pfosten war im Weg. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Lukas Schall, dessen Schuss noch leicht abgefälscht wurde. Nach einer schönen Kombination hatte  Jonas Zirngibl zum Abschluss noch eine Möglichkeit, schoss jedoch knapp am Tor vorbei.

Fazit:

Beide Mannschaften der TSG U12 haben die Gruppe dominiert und wurden mit einem Torverhältnis von +23 und +22  Erster und Zweiter. Die TSG III schaffte den Einzug mit blütenweißer Weste ohne ein Gegentor in die Bezirksendrunde. Dies spricht zum einen für eine gute Abwehrleistung und die hervorragende Leistung unserer  Torspieler. Aufgrund der Tatsache, dass man überwiegend gegen Mannschaften mit gemischten Jahrgängen 2005/2006 antrat, ist  es bemerkenswert dass man die Spiele überwiegend dominierte. Wenn man nach Salz in der Suppe suchen möchte, kann man die klägliche Chancenverwertung und teilweise die vielen Einzelaktionen anprangern, die den ein oder anderen Punktverlust bedeuteten.

Alles in allem ein toller Erfolg mit einem sehr breiten, ausgeglichenen Kader. In der kommenden Woche darf man gespannt sein, wie sich die U12 gegen überwiegend U13 Mannschaften bei der Bezirksendrunde behauptet. Auf eines müssen die anderen Mannschaften aber gefasst sein:

„Wir sind die TSG, wir geben niemals auf!“

Bericht: Michael Amon

Zurück