Spielberichte und News

TSG Balingen

U12 Kreissparkassen – AOK Cup Herrenberg 27.12.2017

Unsere U 12 folgte der Einladung des VfL Herrenberg zum
Kreissparkassen-AOK-Cup  in die Längenholzhalle.

Für die TSG spielten:

Leopold Wiesheu (Tor), Nils Amon, Maxi Bogdanow, Emanuel Buhl,
Colin Haug, Daniel Knobloch, Noah-Elias Maurer und Lukas Schall.

Da unser Chef-Coach Alex Scherer im Urlaub verweilte,
vertrat ihn Jochen Schall.

Im hochkarätig besetzten Turnier musste unsere U12
in der etwas stärker eingeschätzten Gruppe B antreten.

 TSG Balingen – SV Zimmern 1:3

Zum Auftakt ging es gleich gegen den SV Zimmern.
Die Zimmerner Jungs waren von Anfang an hellwach und
gingen schnell nach 40 Sekunden mit 1:0 in Führung.
Zimmern zeigte die etwas reifere Spielweise und nutzte die
Schwächen unserer Jungs sehr effektiv zum 0:2 und 0:3,
während unsere Jungs ihre Chancen nicht in zählbares
ummünzen konnten. Das 1:3 durch Nils Amon kam
1 Minute vor Schluss zu spät.

TSG Balingen – Spvg. Holzgerlingen 1:0

Im 2. Spiel wurde etwas höher angelaufen und der
Gegner klar beherrscht. Das einzige Manko war die
Chancenverwertung. Colin Haug nutzte eine der vielen
Chancen zum 1:0. Ein hochverdienter Sieg, da
Holzgerlingen keine zwingende Torchance
herausspielen konnte.

TSG Balingen – VfL Pfullingen 4:2

Im besten Turnierspiel der TSG Jungs wurde der
VfL Pfullingen von Anfang an beherrscht. Das aggressive
Pressen unserer U12 schmeckte den Pfullingern nicht.
So konnten Noah-Elias Maurer und Colin Haug „die Roten“
schnell 2:0 in Führung bringen. Daniel Knobloch erhöhte
auf 3:0,  ehe Pfullingen der Anschluss zum 1:3 gelang.
Nils Amon stellte den alten Abstand zum 4:1 wieder her.
Alle Tore waren super herausgespielt. Kurz vor Schluss
gelang Pfullingen noch der Treffer zum 2:4 Endstand.

TSG Balingen – VfL Kirchheim 0:2

Gegen Kirchheim fand unsere Mannschaft nicht
ansatzweise zum zuvor gezeigten Spiel und
verlor mit 0:2. Im Spiel fehlten sowohl Bewegung und
schnelles Passspiel, um die robust zu Werke
gehenden Kirchheimer in Gefahr zu bringen.

TSG Balingen – TSV Weilimdorf 5:1

Im letzten Gruppenspiel zeigte die U12 wieder schnelles
Passspiel, Laufbereitschaft und die Gier, Tore zu machen.
Colin Haug, 2x Lukas Schall, Nils Amon und ein Eigentor
brachten den 5:1 Sieg. Der zwischenzeitliche 1:3 Treffer
von Weilimdorf brachte unsere Mannschaft nicht aus
dem Konzept und wie wichtig die 5 Treffer waren,
zeigte das letzte Gruppenspiel zwischen Zimmern
und Kirchheim.

Balingen hatte mit 9 Punkten und 11:8 Toren ein Torverhältnis
von +3. Kirchheim hatte ebenso 9 Punkte und ein
ausgeglichenes Torkonto. Somit musste Kirchheim mit 4 Toren
Unterschied gewinnen. Kirchheim ging sehr schnell mit
3:0 in Führung. Der SV Zimmern hatte alle Hände voll zu tun,
noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Chancen für
2 weitere Tore waren für Kirchheim durchaus
vorhanden, um selbst ins Halbfinale einzuziehen.

Der Halbfinaleinzug war also geschafft.

Halbfinale

VfL Herrenberg –TSG Balingen 2:1

Der VfL Herrenberg hatte in Gruppe A mit 28:0 Toren eine
blütenweise Weste und in der Vorrunde fulminant aufgespielt.
Unsere Jungs verstanden es, die Räume eng zu machen und
waren spielerisch sogar etwas besser als die Herrenberger.
Diese konnten sehr glücklich mit 1:0 in Führung gehen.
Das von Herrenberg sehr hart geführte Spiel hatte den Ausfall
von Maxi und Emanuel zur Folge. Immer wieder wurde der
Spielfluss durch Fouls von Herrenberg unterbunden.
2 Minuten vor dem Ende ging Herrenberg durch einen
zweifelhaften Freistoß mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer
zum 1:2 durch Lukas Schall per Kopf kam 50 Sekunden vor
Schluss zu spät. Unserer Jungs haben im Halbfinale
unglücklich verloren, mit etwas mehr Abschluss glück
wäre der Einzug ins Finale möglich gewesen.

Spiel um Platz 3

TSG Balingen – 1. FC Eislingen 4:1

Im letzten Spiel waren aufgrund Verletzungen nur noch
5 Spieler zur Verfügung. Auf der Auswechselbank war
gähnende Leere. Unsere 5 haben sich nochmals aufgerafft
und alles aus sich rausgeholt. Colin Haug erzielte 2 schnelle
Tore und legte das 3:0 für Nils Amon auf. Mit der komfortablen
Führung im Rücken konnte das 1:3 durch Eislingen
verschmerzt werden. Zum 4:1 Endstand konnte Nils Amon
abschließen. Unser Spiel war für die Eislinger zu schnell.

In einem spannenden Finale konnte Herrenberg glücklich
gegen Zimmern im Neunmeter schießen gewinnen.

Fazit:

Bei diesem sehr gut besetzen Turnier als Dritter nach Hause
zu fahren ist ein toller Erfolg für unsere U12.
Man zeigte zwar im Turnierverlauf sehr wechselhafte
Leistungen, allerdings wäre aufgrund der sehr guten
Leistung im Halbfinale durchaus mehr drin gewesen.
Jochen hat immer wieder die richtigen Worte gefunden
und im Spiel um Platz 3 unsere dezimierte Mannschaft
nochmals motivieren können, auf der letzten Rille alles
rauszuholen. Jochen und die Jungs können stolz sein.

„Wir sind die TSG, wir geben niemals auf!“

Bericht: Michael Amon
(besten Dank für den ausführlichen Bericht).

Zurück