(07433) 955 88 96

Leitung Junioren

Wir über uns

Die Junioren der TSG Balingen, Abt. Fußball bestehen momentan aus 13 Mannschaften, in denen weit über 200 Kinder fußballerisch ausgebildet werden. Die Teams nehmen sowohl am regionalen als auch überregionalen Spielbetrieb teil. Dies stellt einen enormen Aufwand dar, wodurch der Juniorenbereich der TSG an seine organisatorischen und finanziellen Grenzen gestoßen ist.

Daher wurde zur Saison 2008/2009 ein neuer Weg eingeschlagen: Hierbei wurde die Position eines hauptamtlichen Jugendkoordinators geschaffen. Durch diese Maßnahme soll zum einen die Arbeitslast auf mehreren Schultern verteilt werden, zum anderen sollen hierdurch in der fußballerischen Ausbildung neue Maßstäbe gesetzt werden.

Um eine qualitativ hochwertige Arbeit im Juniorenbereich der TSG Balingen zu gewährleisten, wird für jedes Mitglied des Hauptvereins eine jährliche Umlage (zusätzlich zum Mitgliedsbeitrag) erhoben.

Leitung Jugend

Ihre Ansprechpartner
Fabian Fecker
Jugendkoordinator

Fabian Fecker hat den Posten als Jugendkoordinator im April 2015 übernommen.

(07433) 95 58 896

fabian.fecker@tsg-fussball.de

Marc Schuster
Sportkoordinator
Eugen Straubinger
Förderung Schule/Ausbildung, Meditation
Christian Kübler
Koordinator Grundlagen- und Aufbaubereich

TSG Jugendtrainer

Saison 2017/2018

Saison 2017/2018

Zahlreiche, engagierte Trainer kümmern sich um die sportliche und persönliche Weiterentwicklung der TSG-Junioren und investieren hierbei viel Zeit und Mühe. Vielen Dank für euer Engagement!

U23 Dennis Söll, Marius Oberle, Nicco Walter
U19 Daniel Strähle, Frederik Beck, Michael Eberhart, Bernd Häußler, Lukas Foelsch
U17 Alexander Schreiner, Waldemar Erdlei, Michael Eberhart, Klaus Oberle
U16 Marc Schuster, Uwe Holzer, Michael Eberhart
U15 Philipp Wolf, Dominik Binanzer, Michael Eberhart
U14 Niklas Bühler, Kaan Akkaya
U13 Maurizio Mammato, Osman Güngör
U12 Alexander Scherer
U11 Tobias Huonker, Christian Kübler, Jörg Schreyeck
U10 Markus Hallas, Heng Phiaphakdy
U9 Leonardo Ferrero, Ilter Gültekin, Manuel Pflumm
U8 Bülent Pesket, Ali Sert

Leitbild für die TSG-Fussballjugend

Das Leitbild für die Fußballjugend der TSG Balingen stellt den Rahmen dar, in dem sich alle Akteure innerhalb der TSG bewegen. Für das Erreichen der langfristigen Ziele auf allen Ebenen ist es zwingend notwendig, die aufgelisteten Verhaltensregeln umzusetzen. Dies gilt in erster Linie für die Spieler, aber auch die Trainer und Betreuer richten als Vorbilder ihr Verhalten dem Leitbild entsprechend aus!
Damit soll gewährleistet werden, dass sich die TSG Balingen nicht nur sportlich, sondern auch im Verhalten der Spieler und des Umfelds von anderen Vereinen abhebt und einen bleibenden positiven Eindruck hinterlässt. Dies bildet die Basis für eine langfristige, positive Entwicklung der gesamten Abteilung und jeder Akteur innerhalb der TSG-Jugendabteilung hat hierfür seinen Beitrag zu leisten, indem er sich dem Leitbild entsprechend verhält.

 

Selbstverständnis

• Der Jugendspieler der TSG Balingen trainiert und spielt in einer erfolgreichen Abteilung mit hoher sportlicher Zielsetzung.
• Das Bild in der Öffentlichkeit gibt ihm das Recht selbstbewusst zu sein.
• Er akzeptiert aber auch, dass sich damit besondere Erwartungen vom Verein und der
Öffentlichkeit verbinden. Mit seiner Zugehörigkeit zur Jugendabteilung der TSG Balingen bekennt sich der Spieler in besonderer Weise zum Leistungsgedanken. Verlässlichkeit und Disziplin sieht er als notwendige Voraussetzung für die Ausbildung eines Mannschaftssports.
• Seine Einstellung zum Sport ist ernsthaft.
• Training begreift er deshalb als Herausforderung und Chance zur eigenen Leistungssteigerung und im Umgang mit dem Trainerteam zeigt er Offenheit und Respekt.
• Der Jugendspieler ist kritikfähig und arbeitet an der Entwicklung des Vereinslebens mit. Er äußert sich frei und konstruktiv.

Verhalten unter Spielern

• Die Fußballjugend der TSG Balingen ist eine Einheit, gerade auch über die verschiedenen Altersklassen hinweg.
• Die älteren Spieler übernehmen eine Vorbildfunktion für jüngere und sind für diese Ansprechpartner. Gegebenenfalls leisten sie Hilfestellung.
• Der Jugendspieler passt sich in das Mannschaftsgefüge ein. Er hat Teamgeist, das heißt er arbeitet in erster Linie für die Mannschaft und deren Erfolg.
• Er ist verpflichtet, leistungsorientierten Mitspielern durch hohen eigenen Einsatz im Training und Spiel eine sportliche Weiterentwicklung zu ermöglichen.
• Der Jugendspieler bekennt sich zur Gewaltlosigkeit gegenüber Sportkameraden innerhalb und außerhalb des Vereins.
• Er respektiert Mit- und Gegenspieler und beschimpft diese nicht.
• Im Wettkampf ist seine Einstellung zum Gegenspieler positiv und fair, er vermeidet so unter anderem Nachteile für seine Mannschaft.

Verhalten in der Öffentlichkeit

• Aufgrund seines Selbstverständnisses ist der Jugendspieler in der Lage, grundsätzlich höflich sowie bescheiden aufzutreten und gesellschaftliche Regeln zu beachten.
• Er weiß, dass ungebührliches Verhalten in der Öffentlichkeit negative Auswirkungen für den Gesamtverein und die Abteilung hat.
• Das Auftreten in „TSG Balingen“-Kleidung verpflichtet ihn zu besonderer Sorgfalt und Benehmen. Es herrscht dabei ein striktes Alkohol- und Zigarettenverbot!
• Er vermeidet alles was dem Ansehen des Leistungssports in der TSG Balingen entgegensteht.

Verhalten in Training & Spiel

• Die Spieler erscheinen pünktlich 15 Minuten vor Trainingsbeginn am Trainingsort. Entschuldigungen erfolgen rechtzeitig telefonisch und soweit möglich persönlich bei einem Trainer.
• Jeder Spieler ist ein Teil der Mannschaft und nur als Einheit auf dem Platz können die gesetzten Ziele erreicht werden, daher ist der Umgang miteinander grundsätzlich positiv. Kritik, wenn nötig, wird in sachlicher Form in Verbindung mit motivierenden Worten angebracht und vom Spieler angenommen. Diskussionen auf dem Platz, aggressive und laute Ansprachen jeglicher Form werden vermieden.
• Das Verhalten gegenüber dem Gegenspieler ist positiv. Beleidigungen, versteckte Fouls, Diskussionen oder ähnliches entsprechen nicht dem Niveau und Anspruch der TSG Balingen. Unsere Gegner wollen wir sportlich fair bezwingen!
• Der Schiedsrichter ist ein fester Bestandteil des Spiels und wird als solcher akzeptiert. Das Verhalten und Auftreten ihm gegenüber ist zurückhaltend und ehrlich. Der Jugendspieler akzeptiert die Entscheidungen der Schiedsrichter.
• Sowohl die eigenen als auch die gegnerischen Zuschauer werden von den Spielern, dem Trainer und den Betreuern während dem Spiel nicht beachtet – die volle Konzentration gilt dem Spiel!