TSG
PARTNER

suelzle-stahlpartner Sparkasse Zollernalb Bizerba Bizerba-Leasing uhlsport ZAK AZ-ZOB Injoy Balingen Borgware Ceceba Mehrer CM-Security AHG Lehner Bier Lange Imnauer Moebel Rogg Morgenstern P-Collection Meinlschmidt Raumkonzepte GmbH Tuja Maler Jetter Maas Reisen Stadtwerke Balingen Share Foundation A&P Logistik Dr. Kroll & Partner

Kommende Begegnungen

(H)eim/(A)uswärts Tag Uhrzeit Gegner
U19 (H) So, 30.04.17 14:00 Uhr SV Sandhausen
U17 (H) Sa, 29.04.17 12:00 Uhr SV Waldhof Mannheim
U16 (A) So, 30.04.17 13:00 Uhr TSG Ailingen
U15 (H) Mi, 26.04.17 19:30 Uhr VfL Pfullingen
U14 (H) Sa, 29.04.17 12:00 Uhr SGM Obernheim
U13 (H) Mi, 26.04.17 18:00 Uhr SGM Schömberg
U12 (A) Sa, 29.04.17 14:45 Uhr SGM Obernheim
U11 (A) Fr, 28.04.17 18:00 Uhr SGM Grosslefingen
U10 (H) Fr, 28.04.17 18:00 Uhr SV Rangendingen
U9 - - -
Bambini - - -
       
       

Spiele Vom Wochenende im Überblick

Die U19 der TSG Balingen blieb in der A-Junioren Oberliga am Wochenende zwar spielfrei, aber deshalb zuletzt keineswegs tatenlos. „Neben einem Leistungstest stand und steht wieder die Arbeit gegen den Ball im Mittelpunkt“, gewährt Trainer Alexander Schreiner Einblick in den Trainingsbetrieb. „Außerdem nutzen die verletzten Spieler die Zeit, um sich ganz auszukurieren.“

Die U17 der TSG Balingen feierte in der B-Junioren Oberliga beim SV Zimmern einen 4:0-Erfolg. Coach Stefan Fuchs lobte seine Jungs: „Wir wollten das schnelle Tor, das ist uns gelungen. Danach konnten wir sofort nachlegen. Trotzdem können wir mit der Chancenwertung nicht ganz zufrieden sein. Aber insgesamt bin ich stolz auf die Jungs.“

Balingens U16 gewann in der B-Junioren Verbandsstaffel gegen den TSV Neu-Ulm mit 3:2 und ist aus der oberen Tabellenhälfte kaum mehr wegzudenken. Auf Rang acht hat der Viertplatzierte sechs Spieltage vor Saisonende zehn Punkte Vorsprung.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Letzte Begegnungen

(H)eim/(A)uswärts Gegner Ergebnis
U19 (-) - -
U17 (A) SV Zimmern 4:0
U16 (H) TSV Neu-Ulm 3:2
U15 (A) TSG Young Boys Reutlingen 1:1
U14 (A) SGM Schömberg 1:0
U13 (A) SV Rangendingen 0:4
U12 (A) SGM Stein 3:1
U11 (H) TSV Harthausen/Scher 8:2
U10 (A) SGM Boll 6:4
U9 - -
Bambini - -
Ergebnis: TSG:Gegner    

Spiele vom Wochenende im Überblick

In der A-Junioren Oberliga kam die U 19 der TSG Balingen immerhin zu einem Achtungserfolg. Beim Tabellenvierten SV Waldhof Mannheim sammelten die Balinger beim 2:2 einen Punkt. „Leider haben wir es wieder nicht geschafft, uns für ein gutes Spiel zu belohnen“, ärgerte sich TSG-Trainer Alexander Schreiner. „Das ist schade für jeden einzelnen Spieler. Aber so ist eben Abstiegskampf.“ Balingen ist Vorletzter.

Einen 1:0-Pflichtsieg verbuchte die U 17 der TSG Balingen beim Schlusslicht der B-Junioren Oberliga, dem FV Lörrach-Brom-bach. „Es war das erwartete Kampfspiel und am Ende stand ein dreckiger Sieg“, bilanzierte TSG-Übungsleiter Stefan Fuchs.

In der B-Junioren Verbands-staffel verlor die U 16 der TSG Balingen das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten VfB Friedrichshafen mit 1:2, bleibt aber Vierter.

In der C-Junioren Landesstaffel musste die U 15 der TSG Balingen sich im Heimspiel gegen die TSG Young Boys Reutlingen mit einem 1:1-Remis begnügen.

 

Quelle: Zollern Alb Kurier

Spiele vom Wochenende im Überblick

In der A-Junioren Oberliga schlug für die U 19 der TSG Balingen gegen den FV Löchgau nur ein 2:2 zu Buche. „Unter dem Strich war es zu wenig“, so Balingens Kommandogeber Alexander Schreiner. „Allerdings möchte ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Vom Einsatz und Engagement hat es gepasst.“

Die U 17 der TSG Balingen hat sich in der B-Junioren Oberliga wohl endgültig aller Abstiegssorgen entledigt. Die Balinger schlugen den Offenburger FV mit 2:0 und vergrößerten den Abstand zum ersten Abstiegsplatz auf 13 Punkte. „Die erste Halbzeit war eher ein Sommerkick, aber nach einer deutlichen Kabinenpredigt haben wir das Glück regelrecht erzwungen und gingen durch ein Eigentor in Führung“, berichtete TSG-Übungsleiter Stefan Fuchs. „Am Ende stand dann ein verdienter Heimsieg, wobei wir unsere Überzahlsituationen besser ausspielen müssen.“

Die Balinger U 16 avanciert derweil in der B-Junioren Verbandsstaffel immer mehr zum Spitzenteam. Gestern gewannen die Balinger gegen die TSG Young Boys Reutlingen mit 3:2 und schafften so den Sprung auf Rang vier. „Es war das erwartet schwere Spiel“, resümierte Balingens Kommandogeber Marc Schuster, „allerdings waren wir heute einen Tick besser als der Gegner und haben deshalb auch verdient gewonnen.“ Dass seine Jungs das Feld hinter den Top drei SSV Reutlingen, VfB Friedrichshafen und SSV Ulm 2 anführen, lässt Schuster schwärmen: „Die Jungs haben alles in die Waagschale geworfen und sich Platz vier verdient.“

In der C-Junioren Landesstaffel bleibt aus Zollernsicht alles beim Alten: Die U 15 der TSG Balingen rangiert nach dem 2:1 gegen den SSV Reutlingen 2 weiter ohne Niederlage auf der Pole Position.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Spiele vom Wochenende im Überblick

Unsere U19 und U17 hatten am Wochenende spielfrei.

In der B-Junioren Verbandsstaffel entledigte sich die U 16 der TSG Balingen am Samstag wohl jeglicher Abstiegsängste. Beim Vorletzten TuS Ergenzingen behielten die Balinger mit 3:0 die Oberhand und rangieren nun schon 15 Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. „Ich denke, es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg“, klopfte TSG-Übungsleiter Marc Schuster seinem Team auf die Schultern. „Speziell die zweite Hälfte war wirklich gut. Kompliment an meine Jungs, die erneut gezeigt haben, worauf es im Kampf um den Klassenerhalt ankommt.“

In der C-Junioren Landesstaffel hält die U 15 der TSG Balingen an der Tabellenspitze weiter ihren komfortablen Acht-Punkte-Vorsprung. Die TSG feierte ein 3:0 beim SV Zimmern. 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

03/20/17

Jugendspiele vom Wochenende im Überblick

Für die U19 der TSG Balingen war in A-Junioren Oberliga der nicht mehr als ein achtbares Ergebnis drin. Gegen den Tabellenführer verlor der älteste Balinger Nachwuchs mit 0:2.

TSG Coach Alexander Schreiner meinte nach Abpfiff:"wir haben gut gegen den Ball gearbeitet und haben aus dem Spiel wenig zugelassen. Die beiden Tore fielen nach Standardsituationen." Hätten die Gäste die "ruhenden Bälle" besser verteidigt, hätte Balingen möglicherweise für eine Überraschung gesorgt. Aus dem Spiel heraus brachte Heidenheim nämlich nicht viel zustande. "Das ist schon ärgerlich, dass wir in den letzten drei Spielen nur Tore nachStandards bekommen haben", ärgerte sich Schreiner.

In der B-Junioren Oberliga ist die U 17 der TSG Balingen nach dem 1:5 beim 1. FC Heidenheim seit drei Spielen ohne Sieg. Allerdings hatten die Balinger nach Primus VfB Stuttgart 2 und dem Tabellendritten TSG Hoffenheim 2 mit dem Zweiten Heidenheim das dritte Topteam vor der Brust. Balingens Coach Stefan Schlotter meinte nach der Pleite: „Insgesamt gesehen eine verdiente Niederlage. Aber ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen: Sechs Stammspieler, die wir an die U 19 abgegeben haben, können wir gegen so starke Gegner nicht ersetzen.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel machte die U 16 der TSG Balingen einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Gegen den TSV Blaustein, aktuell Viertletzter und damit erster Absteiger, gewann die TSG mit 2:0 und rangiert 13 Punkte vor Blaustein.

In der  C-Junioren Landesstaffel fegte die U15 den Vorletzten VfL Hochdorf mit 17:0 vom Platz und hält sich mit acht Zählern Vorsprung auf Ergenzingen an der Tabellenspitze.

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Jugendspiele Vom Wochenende im Überblick

In der A-Junioren Oberliga sammelte die U 19 der TSG Balingen gegen den SGV Freiberg mit dem 1:1 nur einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Für Trainer Alexander Schreiner nicht genug. „Es waren zwei verlorene Punkte“, haderte Schreiner. „Besonders ärgerlich ist auch der Zeitpunkt vom Ausgleich und die Entstehungsgeschichte. Ich habe mir das Gegentor nochmal auf Video angeschaut: Da haben wir auf dem langen Pfosten auch extrem gepennt.“

In der B-Junioren Oberliga kassierte die U 17 der TSG Balingen eine denkbar knappe 0:1-Pleite gegen Primus VfB Stuttgart 2 und rutschte auf den fünften Platz ab. „In den entscheidenden Situationen war der VfB einen Tick cleverer“, resümierte TSG-Übungsleiter Stefan Schlotter. „Wir hatten vor allem aber in der zweiten Halbzeit genug Chancen um zumindest einen Punkt zu holen. Die Jungs haben alles reingeworfen und wurden zum Schluss leider nicht belohnt. Ein Remis wäre das gerechte Ergebnis gewesen.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel hielt die U 16 der TSG Balingen Tabellennachbar FV Ravensburg mit einem 2:2 auf Distanz. TSG-Trainer Marc Schuster war zufrieden, wenngleich für seine Jungs zunächst mehr drin war. „Ich kann mit dem Punkt leben. Nachdem wir absolut verdient 2:0 geführt hatten, ist uns das Spiel komplett entglitten. Deshalb haben wir am Ende einen Punkt gewonnen“, so Schuster.

In der C-Junioren Landesstaffel ist die U 15 der TSG Balingen derweil mit einem 2:0-Auswärtssieg beim SV Beffendorf in die zweite Saisonhälfte gestartet. Da der bisherige Tabellenzweite VfL Pfullingen seine Vorstellung gegen den SV Gruol auf einen späteren Termin verschoben hat, vergrößerte sich Balingens Vorsprung an der Tabellenspitze auf Verfolger TuS Ergenzingen auf acht Zähler.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Jugendspiele vom Wochenende im Überblick

In der A-Junioren Oberliga kassierte die U 19 der TSG Balingen gegen den FC Nöttingen eine bittere 0:1-Pleite. „Wir sind natürlich enttäuscht, weil wir uns doch mehr vorgenommen haben“, so Balingens Coach Alexander Schreiner, der mit der Chancenverwertung im zweiten Durchgang haderte: „Wir hatten Möglichkeiten, um auszugleichen oder eventuell sogar in Führung zu gehen.“

In der B-Junioren Oberliga rutschte die U 17 der TSG Balingen am Wochenende zwar von Rang zwei auf Platz drei, allerdings hielten sich die Balinger Verfolger TSG Hoffenheim 2 mit einem 0:0-Unentschieden vom Leib. In einem engen und intensiven Spiel hatte die TSG zunächst drei sehr gute Torchancen zu verzeichnen. Anschließend entwickelte die starke U 16 der Hoffenheimer ein spielerisches Übergewicht. Balingen hielt jedoch gut dagegen und verteidigte clever. Kurz vor Schluss hatten die Gäste aus Balingen dann sogar noch eine gute Kontergelegenheit, die jedoch ungenutzt blieb. „Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet, danach war Hoffenheim tonangebend“, sagte TSG-Übungsleiter Stefan Schlotter, der die U 17 zusammen mit Andreas Felger trainiert. „Am Ende stand ein für beide Teams verdientes Remis.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel beendet die U 16 der TSG Balingen in dieser Woche ihre Vorbereitung. Kommandogeber Marc Schuster kann sich mit den vergangenen Wochen nur bedingt anfreunden. „Die Vorbereitung war okay, aber auch nicht mehr. Viele kranke Spieler und eine katastrophale Platzsituation waren grundsätzlich unbefriedigend.“

In der C-Junioren Landesstaffel steigt die TSG Balingen mit der U 15 am Samstag wieder ein.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier 

U15 für WFV Endrunde qualifiziert

Die Schützlinge von Trainer Klaus Steidle feierten Siege gegen den FC Esslingen (1:0) und den 1. FC Eislingen und teilten gegen TSV Neu-Ulm (0:0), den SV Weingarten (1:1) und den SC Urbach (0:0) die Punkte. So Stand am Ende Rang zwei hinter Esslingen zu Buche.

"Die Jungs haben überragend gespielt. Es waren viele enge Spiele auf hohem Niveau", lobt Coach Steidle Sein Team.

U15 und U11 für WFV Zwischenrunde qualifiziert

Beide Mannschaften der TSG, die sich für die Verbandsebene qualifiziert haben sind noch im Rennen. am letzten Wochenende qualifizierten sich die U15 und die U11 für die Zwischenrunde.

Glückwunsch an beide Mannschaften und die Trainerteams.

U15 und U11 Bezirkshallenmeister

Unsere u15 und u11 haben bei den Bezrikshallenmeisterschaften jeweils den 1. Platz belegt.

 

 

U9 mit zwei Highlights Im Frühjahr 2017

Spiel an der Säbener Straße gegen die U9 des Rekordmeisters
Leistungsvergleich mit namhaften Mannschaften

U16 verabschiedet sich mit einem Unentschieden in die Winterpause

 In der B-Junioren Verbandsstaffel überwintert die U 16 der TSG Balingen nach ihrem 0:0-Remis am vergangenen Wochenende gegen den FC Rottenburg auf Rang sechs. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe“, resümierte TSG-Coach Marc Schuster die Punkteteilung im letzten Spiel des Jahres. „Wir hatten etwas mehr Spielanteile und auch mehr Torchancen als die Gäste. Speziell in der zweiten Halbzeit war es ein intensiv geführtes Spiel.“

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

U17 überwintert auf Platz 2, U16 spielt im Derby Unentschieden

 In der B-Junioren Oberliga war für die U 17 der TSG Balingen am Wochenende schon Winterpause, lediglich das Nachholspiel der TSG Hoffenheim 2 gegen den 1. FC Heidenheim stand auf dem Programm. Da die Hoffenheimer mit 1:3 unterlagen, überwintert Balingen auf Rang zwei. „Besonders freut uns, dass wir wieder Spieler des Jahrgangs 2001 ranführen und die sich alle sehr gut in der Oberliga verkaufen“, strahlt Trainer Alexander Schreiner. „Das Tabellenbild ist für uns natürlich eine schöne Ausgangssituation, die wir genießen.“ Schreiner richtet den Blick entspannt nach vorn: „In der Winterpause heißt es erst mal abschalten. Wir spielen auch keine Hallenturniere. Im Januar starten wir wieder mit dem Individualtraining.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel gelang der U 16 der TSG Balingen mit dem 3:3-Unentschieden im Derby beim SSV Reutlingen ein Achtungserfolg. Durch das Remis mussten die Reutlinger als Tabellenzweiter von der Tabellenspitze abreißen lassen. Die Balinger vergrößerten derweil ihren Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf elf Punkte.

 Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Die U16 fährt vor der Winterpause noch nach Reutlingen

In der B-Junioren Verbandsstaffel steht für die U 16 der TSG Balingen am Sonntag (12 Uhr) das Derby beim SSV Reutlingen auf dem Programm. „Wir fahren sicherlich als Außenseiter nach Reutlingen“, dämpft TSG-Trainer Marc Schuster die Erwartungen. „Dennoch wollen wir dem SSV Paroli bieten. Wir gehen mit Respekt, aber ohne Angst ins Derby, da wir uns unserer Stärken bewusst sind.“

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Spiele vom Wochenende im Überblick

 In der A-Junioren Oberliga rutschte die U 19 der TSG Balingen nach dem 0:2 beim Offenburger FV wieder auf einen Abstiegsplatz. „In einem ausgeglichenen Spiel konnten wir in zwei Szenen nicht dagegenhalten“, analysierte TSG-Coach Wolfgang Schneck. „Bitter.“

In der B-Junioren Oberliga ist die U 17 der TSG Balingen seit dem vergangenen Wochenende die zweite Kraft. Mit dem 4:1-Pflichtsieg gegen den Vorletzten FC Astoria Walldorf kletterten die Balinger auf den zweiten Platz, acht Punkte hinter Primus VfB Stuttgart 2 und einen Zähler vor dem Dritten TSG Hoffenheim 2. Über den Sieg gegen Walldorf urteilte TSG-Kommandogeber Alexander Schreiner: „Aufgrund der starken zweiten Hälfte geht der Sieg voll in Ordnung.“

Die U 16 der TSG Balingen verabschiedet sich in der B-Junioren Verbandsstaffel immer mehr vom Abstiegskampf. Der 3:2-Heimsieg gegen den SV Weingarten war der dritte Sieg in Serie. Damit belegen die Balinger weiter Rang sechs.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Die Winterpause naht. Spiele unserer Junioren am Wochenende

In der A-Junioren Oberliga hat die U 19 der TSG Balingen erneut ein Sechs-Punkte-Spiel vor der Brust. Der Vorletzte gastiert am Sonntag (13 Uhr) beim Drittletzten Offenburger FV. Zum Kontrahenten wie zum rettenden Ufer fehlt den Balingern nur ein Zähler. Die TSG stellt mit zehn Treffern zwar die schwächste Offensive und mit 35 Gegentoren die schwächste Abwehr, die Auswärtsbilanz macht allerdings Hoffnung: Die bisher einzigen zwei Siege feierte Balingen auf fremdem Feld.

In der B-Junioren Oberliga rangiert die U 17 der TSG Balingen im oberen Tabellendrittel. Das soll auch nach dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den Drittletzten FC Astoria Walldorf so bleiben, wenngleich Trainer Alexander Schreiner bekräftigt: „Wir bereiten uns gewissenhaft auf das Spiel vor. Natürlich wollen wir gewinnen, wissen aber auch, dass es in der Oberliga keine leichten Gegner gibt.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel wandelt die U 16 der TSG Balingen als Sechster weiter auf einem schmalen Grad: Zum ersten Abstiegsplatz sind es nur sieben Punkte Vorsprung. Mit einem Erfolg im Heimspiel am Sonntag (11.30 Uhr) gegen Tabellennachbar SV Weingarten könnten die Balinger den Abstand vergrößern, Trainer Marc Schuster mahnt seine Jungs zur Vorsicht: „Wir werden wieder alles abrufen müssen, um erfolgreich zu sein.“

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Die Jugendspiele vom Wochenende im Überblick

In der A-Junioren Oberliga landete die U 19 der TSG Balingen Big Points im Abstiegskampf. Beim FV Ravensburg gewannen die Balinger mit 2:1, gaben die rote Laterne ab und pirschten sich ans rettende Ufer heran. „Verdient“, jubelte Balingens Coach Wolfgang Schneck, wollte sich allerdings nicht allzu doll freuen: „Sieg. Weiter geht’s.“

In der B-Junioren Oberliga trennten sich die U 17 der TSG Balingen und der SSV Ulm 1846 im Topspiel 0:0. „Im Großen und Ganzen können sich beide nicht über das Ergebnis beschweren“, resümierte TSG-Kommandogeber Alexander Schreiner. „In der ersten Hälfte war Ulm die dominierende Mannschaft. In der zweiten Halbzeit hatten wir zwei 100-prozentige Chancen.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel wurde die U 16 der TSG Balingen ihrer Favoritenrolle beim sieglosen Tabellenletzten FV Bad Saulgau vollends gerecht. Mit ihrem 5:1-Sieg sichern sich die Balinger zudem aktuell einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. „Ein ganz souveräner Auftritt“, meinte TSG-Übungsleiter Marc Schuster. „Die frühe Führung hat uns in die Karten gespielt, danach war es eine klare Angelegenheit. Kompliment an meine Jungs.“

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Ergebnisse vom Wochenende

In der A-Junioren Oberliga bleibt die Situation für die U 19 der TSG Balingen nach dem 1:5 gegen den SSV Ulm weiter angespannt. TSG-Coach Wolfgang Schneck resümierte: „In einer eigentlich ausgeglichenen zweiten Halbzeit nutzten die Ulmer ihre Chancen, wir leider nicht.“

In der B-Junioren Oberliga kam die U 17 der TSG Balingen zu einem 3:2-Erfolg beim Karlsruher SC 2. Trainer Alexander Schreiner klopfte seinen Jungs auf die Schultern: „Die Mannschaft hat Moral bewiesen und gekämpft bis zum Schluss.“ Das Siegtor fiel erst in der Schlussminute.

In der B-Junioren Verbandsstaffel sammelte die U 16 der TSG Balingen Big Points im Kampf um den Klassenerhalt. Gegen den Tabellenneunten FV Olympia Laupheim gewannen die Balinger mit 4:0. Übungsleiter Marc Schuster jubelte: „Ein absolut verdienter Sieg. Die Jungs haben die an sie gestellten Vorgaben umgesetzt und sich für ihren Einsatz belohnt.“

In der C-Junioren Landesstaffel gab es im Derby zwischen der U 15 der TSG Balingen und dem SV Gruol keinen Zweifel am verdienten Sieg der Balinger. Der Primus gewann beim noch sieglosen Schlusslicht ungefährdet mit 7:0.

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Junioren-Spiele am Wochenende

In der A-Junioren Oberliga schrillen bei der U 19 der TSG Balingen vor dem Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den SSV Ulm die Alarmglocken. Doch auch in der prekären Situation steht die U 19 zusammen: „Die Trainingsbeteiligung liegt mit 22 Spielern bei hundert Prozent“, lobt Trainer Wolfgang Schneck.

In der B-Junioren Oberliga tritt die U 17 der TSG Balingen morgen (14.30 Uhr) beim Karlsruher SC 2 an.

In der B-Junioren Verbandsstaffel empfängt die U 16 der TSG Balingen morgen (11.30 Uhr) den punktgleichen FV Olympia Laupheim. Im Torverhältnis sind die Balinger um drei Treffer schlechter, beide Teams sind nur zwei Zähler vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Balingens Übungsleiter Marc Schuster versichert: „Wir werden alles daran setzen zu punkten. Laupheim haben wir bereits im Pokal gespielt. Wir kennen den Gegner und bereiten uns entsprechend vor.“

In der C-Junioren Landesstaffel könnten die Gegensätze zwischen der U 15 der TSG Balingen und dem SV Gruol kaum größer sein. Balingen rangiert ohne Niederlage an der Tabellenspitze, Gruol ist noch ohne Sieg Schlusslicht. Morgen (14 Uhr) prallen beide Teams im direkten Duell aufeinander.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

 

 

Die U15 ist vorzeitiger Herbstmeister!

In der A-Junioren Oberliga unterlag die U 19 der TSG Balingen beim Tabellensechsten FC Astoria Walldorf mit 0:4. „Ohne Chance gegen sehr starke Walldorfer“, brachte es TSG-Kommandogeber Wolfgang Schneck auf den Punkt. „Nach der Halbzeit wollten wir noch etwas rausholen und wurden gnadenlos ausgekontert.“ Bei nur drei Punkten Rückstand zum rettenden Ufer sagt Schneck passend: „Weiter geht’s.“

In der B-Junioren Oberliga verlor die U 17 der TSG Balingen mit 0:1 gegen den VfR Aalen. „Das war nix“, resümierte Übungsleiter Alexander Schreiner nach der Heimpleite ohne Wenn und Aber. „Das ärgert mich. Aalen war von Beginn an die agilere Mannschaft und hat diesen Sieg auch verdient. Von uns war es zu wenig.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel fällt die U 16 der TSG Balingen weiter ab. Am Wochenende verlor der Tabellenneunte beim SSV Ulm 2 mit 2:4 und rangiert nur noch zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz.

In der C-Junioren Landesstaffel entfernt sich die U 15 der TSG Balingen als Tabellenführer weiter von der Konkurrenz und ist vorzeitiger Herbstmeister. Die U 15 gewann gegen den Vierten Rottenburg mit 5:1.

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Zweiter Tag des Sport-Paul-Ferien-Camps...

Auch am zweiten Tag des Sport-Paul-Ferien-Camps haben die Jungs wieder viel Spaß in der BIZERBA ARENA.

Morgens heißt es noch trainieren, bevor beim großen Turnier am Mittag voll durchgestartet wird!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und freuen uns schon auf viele Nachwuchstalente beim nächsten Sport-Paul-Ferien-Camp!

Junioren Spiele am Wochenende

In der A-Junioren Oberliga gastiert die U 19 der TSG Balingen am Sonntag (14 Uhr) als Schlusslicht beim Tabellensechsten FC Astoria Walldorf. Zum rettenden Ufer fehlen den Balingern aktuell zwei Punkte. Zuletzt verlor Balingen gegen den VfR Aalen mit 2:4.

In der B-Junioren Oberliga blieb die U 17 der TSG Balingen zuletzt spielfrei. Morgen (14.30 Uhr) steht nun das Heimspiel gegen den Vorletzten VfR Aalen auf dem Programm. „Wir wissen, dass Aalen unter Zugzwang steht und alles dafür tun wird zu punkten“, bereitet TSG-Kommandogeber Alexander Schreiner seine Jungs auf einen harten Kampf vor.

In der B-Junioren Verbandsstaffel gastiert die U 16 der TSG Balingen am Sonntag beim SSV Ulm 2 (10.30 Uhr). TSG-Übungsleiter Marc Schuster und seinem Team bietet sich die Chance, sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen: „Ulm 2 ist spielstark, wir werden alles aufbieten müssen, um Zählbares mitzunehmen.“

In der C-Junioren Landesstaffel könnte die U 15 der TSG Balingen morgen (14 Uhr) einen Kontrahenten im Titelrennen auf Abstand halten. Der Spitzenreiter duelliert sich an der Kreissporthalle mit dem Dritten FC Rottenburg. Bei einem Sieg würde der Vorsprung der TSG auf den FCR auf neun Zähler anwachsen. Der SV Gruol spielt morgen (16 Uhr) beim SSV Reutlingen 2.

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Das Sport-Paul-Ferien-Camp hat begonnen!

20 junge Talente dürfen heute und morgen ihre Begeisterung für den Fußball in der BIZERBA ARENA voll ausleben! Mit jeder Menge Spaß erleben die Jungs abwechslungsreiche Spiele mit dem Ball.

Das zweitägige Sport-Paul-Ferien-Camp wird von unseren zwei Trainern Manuel und Timo begleitet. Mit ihrer Leidenschaft zum Fußball geben die Trainer ihr Können und Wissen auf eine spielerische Weise an die Jungs weiter.  

Vielen Dank an den Geflügelhof Fecker, der Imnauer Mineralquellen GmbH, den Intersport Sport- Paul und den b2 Biomarkt für die Unterstützung! Dadurch ist für das leibliche Wohl der Kinder und Trainer gesorgt. 

Die Junioren-Spiele vom Wochenende im Überblick

In der A-Junioren-Oberliga blieb die U 19 der TSG Balingen am Wochenende ohne Ligaeinsatz. „Chaotenspielplan“, schüttelt TSG-Trainer Wolfgang Schneck den Kopf. So konnten die Balinger aber ihr Achtelfinale im WFV-Pokal gegen den SSV Ulm 1846 austragen. „In einem temporeichen Spiel mussten wir uns knapp geschlagen geben“, so Schneck nach dem 1:2, der mit dem Verletzungspech haderte. „Beide Innenverteidiger mussten in der Halbzeit verletzt in der Kabine bleiben.“

 

In der B-Junioren-Verbands-staffel landete die U 16 der TSG Balingen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Gegen die TSG Ailingen gewannen die Kreisstädter mit 4:2 und schoben sich auf Position sechs vor. „Es war kein schönes Spiel und eine emotionale Achterbahnfahrt“, so Übungsleiter Marc Schuster. „Am Ende zählt nur, dass wir Moral gezeigt und das Sechs-Punkte-Spiel gedreht haben.“

In der C-Junioren-Landesstaffel verteidigte die U 15 der TSG Balingen am Samstag ihre Tabellenführung. Im Topspiel gegen den Tabellenvierten TuS Ergenzingen gewann die TSG mit 2:1 und hält sich nun mit drei Punkten Vorsprung auf Platz eins. Weiter punktloser Letzter bleibt der SV Gruol, der gegen den SV Zimmern mit 0:6 verlor.Michael Schneider

 

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

10/21/16

U19 und U15 vor schweren Aufgaben, U17 und U16 auswärts

In der A-Junioren Oberliga kann es für die U 19 der TSG Balingen kaum schwerer kommen: Am Sonntag (12 Uhr) gastiert der Tabellenzweite VfR Aalen in Balingen. Trainer Wolfgang Schneck schließt eine Überraschung aber nicht aus. „Die Moral des Teams ist noch nicht gebrochen“, so der Coach des Tabellenelften.

In der B-Junioren Oberliga reist die U 17 der TSG Balingen morgen (16 Uhr) zum SV Waldhof Mannheim. Aktuell rangiert die TSG zwei Plätze und vier Zähler vor den Mannheimern. Balingens Coach Alexander Schreiner legt seinen Fokus vor allem auf die Defensive: „Ein Spiel ohne Gegentor wäre perfekt. Das heißt für uns, gut gegen den Ball arbeiten und Disziplin zeigen.“

In der B-Junioren Verbandsstaffel geht die Reise der U 16 der TSG Balingen am Sonntag (12 Uhr) zum TSV Neu-Ulm. Beide Teams halten sich aktuell im Tabellenmittelfeld, allerdings mit nur geringem Abstand zur Abstiegszone. 

In der C-Junioren Landesstaffel geht es für die U 15 der TSG Balingen um die Tabellenführung. Die Balinger empfangen morgen (15 Uhr) an der Kreissporthalle Spitzenreiter VfL Pfullingen und könnten mit einem Sieg am Primus vorbeiziehen.

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

B-Junioren müssen in die Verlängerung

Zimmern o. R. Die B-Junioren der TSG Balingen haben am Mittwoch die zweite Runde des württembergischen Verbandspokals überstanden. Gegen Oberliga-Rivale SV Zimmern o. R. lief das Team von Alexander Schreiner zunächst einem Rückstand hinterher. Elias Wolf glich für die Kreisstädter kurz nach dem Seitenwechsel aus. Ein weiterer Treffer sollte zunächst nicht gelingen. In der Verlängerung erzielte Gabriel Joas das entscheidende Tor für die TSG-Jungs.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

 

Neue Trainingszeiten der Bambini!

Das Bambini-Training findet ab dem 19.10.16 von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr in der Kreissporthalle statt.

Die A-Junioren zu Gast beim SV Sandhausen

Die A-Junioren bekommen es mit einem großen Kaliber zu tun. 

Die Balinger A-Junioren fanden sich im bisherigen Saisonverlauf nur schwer zurecht. Im Oberligaklassement ist der älteste TSG-Nachwuchs Vorletzter. 

Am Sonntag, um 15.30 Uhr laufen die Balinger beim SV Sandhausen aufs Feld. Mit einem Sieg könnte die TSG den Anschluss zum Tabellenmittelfeld herstellen.

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

 

Mehr Informationen zum Gegner:

http://www.svs1916.de/nachwuchs/news.html

07/18/16

Gastgeber entscheidet Blitzturnier für sich

Siegerfoto

Die TSG Balingen U17 krönt sich auf dem Kunstrasen der BIZERBA ARENA zum souveränen Sieger des 2. B-Junioren Blitzturniers. Mit 10:0 Toren und 15 Punkten wurde der Oberligist seiner Favoritenrolle gerecht. In einem gut besetzen Teilnehmerfeld nahmen neben der U17 noch der FC 08 Villingen, der SV Weingarten, der FC Rottenburg, die TSG U16 (alle Verbandsstaffel/Verbandsliga) und der SV Vahingen (Bezirksstaffel Stuttgart) am Turnier in Balingen teil. Villingen (10 Punkte) belegte am Ende den zweiten Platz, Vahingen (7) wurde Dritter. Vierter wurde Weingarten (4), gefolgt von der punktgleichen TSG Balingen U16 und dem sechstplatzierten FC Rottenburg (3).

06/27/16

U16 steigt auf!

Im Aufstiegsspiel zur B-Junioren-Verbandsstaffel ließ die TSG Balingen nach dem 4:2-Erfolg im Hinspiel beim VfL Pfullingen im gestrigen Rückspiel auf dem heimischen Kunstrasen nichts mehr anbrennen. Mit 1:1 gingen die Balinger ungeschlagen aus den beiden Duellen und wurden auch nach der 1:0-Halbzeitführung für die Gäste nicht nervös. „Nach dem 1:1 waren wir dann sogar dem zweiten Tor näher“, resümierte TSG-Trainer Marc Schuster. Für Balingens Kommandogeber hatte die Partie einiges zu bieten. „Es war ein sehr enges Spiel mit Großchancen auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit haben wir dann noch einen Elfmeter verschossen.“ In der Summe geriet der Aufstieg der U 16 aber weder im Hin- noch im Rückspiel in Gefahr.

„Der Sieg und Aufstieg sind der Verdienst für den Einsatz, den das Team die ganze Saison gezeigt hat“, zollte Schuster seinen Jungs Respekt. „Für den Verein ist es hervorragend, einen guten Unterbau der U 17 zu haben. Das ermöglicht uns, mehr Jugendspieler der TSG in die Oberliga zu überführen.“

...schreibt unser Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam!

06/20/16

U16 mit guter Ausgangsposition

In der B-Junioren Bezirksstaffel gab es für die restlichen acht Teams kein Vorbeikommen an der TSG Balingen 2. Mit 16 Siegen aus 16 Spielen landete die Truppe von Übungsleiter Marc Schuster nach dem Saisonfinale auf Rang eins, sechs Zähler vor Vizemeister SGM Owingen. Dem Aufstieg in die Verbandsstaffel ging die TSG mit dem gestrigen 4:2-Erfolg im Aufstiegsspiel gegen den VfL Pfullingen einen großen Schritt entgegen, wenngleich Coach Schuster beschwichtigt: „Es ist eine gute Ausgangsposition, aber abgerechnet wird am Schluss.“ Gegen Pfullingen spielten die Balinger vor heimischer Kulisse eine bärenstarke erste Hälfte und schossen sich zur Pause einen 4:1-Vorsprung heraus. Das war auch gut so, wie Schuster anmerkte: „In der zweiten Hälfte war Pfullingen deutlich stärker.“

Quelle: Zollern-Alb-Kurier

Die Tore in der ersten Halbzeit erzielte Enrico Varutti (2.), Samed Güngör (15., FE), Gabriel Joas (21.) und erneut Varutti (32.). Das Rückspiel findet am Sonntag, 26.06.16 um 13 Uhr auf heimischen Kunstrasen statt. 

U13
U12
U11

Saisonende: 5 Teams holen den Meistertitel

Die U19 beendete die Saison in der EnBW-Oberliga Baden-Württemberg auf dem 4. Tabellenplatz. Außerdem gewannen sie den ADAC-A-Junioren-Verbandspokal im Finale gegen den 1.FC Heidenheim. Damit sind sie in der nächsten Saison für den DFB-Pokal qualifiziert. 

Die U17 schloss die Saison auf dem 7. Tabellenplatz ab und tritt somit auch in der nächsten Saison in der EnBW-Oberliga Baden-Württemberg an. 

Unsere U16 ist Bezirkspokalsieger und Bezirksmeister (weitere Infos siehe unten).

Die U15 verpasste knapp die Meisterschaft in der Landesstaffel und belegte hinter der TuS Ergenzingen den 2. Platz. 

Die U14 ist ebenfalls Meister der Bezirksstaffel. Das Team sicherte sich am letzten Spieltag die Meisterschaft und hat einen Punkt Vorsprung auf den 2. Platz.

Die U13 feierte ebenso die Bezirksmeisterschaft. Das Team gewann das letzte Spiel gegen Hechingen mit 2:0 und sicherte sich Platz 1 vor dem starken Vizemeister Haigerloch.

Die U12 riss sich in der letzten Sekunde den Titel unter den Nagel: Kapitän Philipp Max traf in letzter Sekunde zum 3:2 gegen Schömberg. Somit ließen sie Heselwangen, Burladingen und Bitz hinter sich. 

Die U11 der TSG Balingen wurde Tabellenerster in der Kreisstaffel 1. Das Team von Maurizio Mammato und Osman Güngör hat alle Spiele in der Runde gewonnen und nahm ebenso erfolgreich an vielen Turnieren teil. 

Die U10 beendete die Saison in der Kreisstaffel 2 auf Platz 7. 

U14: Meister der Bezirksstaffel

Unsere U14 holte sich am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Bezirksstaffel. Der Mannschaft unter dem Trainerduo Klaus Steidle und Daniel Sauter gelangen bei insgesamt 18 Spielen 15 Siege und nur zwei Niederlagen. 

Am Wochenende spielten sie unentschieden gegen die SGM Obernheim und der Zweitplatzierte SGM Benzingen verlor bei Rot-Weiß Ebingen, sodass unsere C-Junioren nun einen Punkt Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz haben. 

Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam!

06/13/16

U16: Bezirksmeister

Die TSG Balingen U16 sichert sich nach dem Bezirkspokal auch den Meistertitel im Bezirk Zollern durch einen 0:1-Erfolg beim härtesten Verfolger SGM Owingen.

In einem hartumkämpften Spiel, bei regnerischem Wetter auf dem Rasenplatz in Gruol, tat sich die U16 gegen die körperlich starken Gastgeber lange Zeit schwer. In einer chancenarmen ersten Hälfte ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Kabine. In der zweiten Halbzeit begannen die Rot-Schwarzen stärker und erzielten prompt das 0:1: Der eingewechselte Enrico Varutti bediente Gabriel Joas der freistehend zur Führung für die TSG einschoss (48.). In einer spannenden Schlussphase schafften es beide Teams nicht ihre Torgelegenheiten zu verwerten. So blieb es beim vielumjubelten 0:1 für die Elf der Trainer Schuster/Oberle, die die Saison verlustpunktfrei mit 48 Punkten aus 16 Spielen und einem Torverhältnis von 108:7 Toren beendet.

Die Eyachstädter haben sich durch die Bezirksmeisterschaft die Möglichkeit gesichert an den Aufstiegsspielen zur Verbandsstaffel Süd teilzunehmen. Gegner am kommenden Sonntag, 19.06.2016 wird hierbei der VfL Pfullingen aus dem Bezirk Alb sein.

 

Quelle: Facebook TSG Balingen U17 Oberliga Baden-Württemberg

06/09/16

U16: Bezirkspokalsieger

Gestern Abend sicherte sich die von Marc Schuster und Marius Oberle trainierte U16 den Bezirkspokalsieg auf heimischen Rasen an der Kreissporthalle.

Durch einen am Ende doch sehr deutlichen 6:1-Erfolg gegen den FV Rot-Weiß Ebingen sicherten sie sich den Pokal. 

Nach einer 2:0-Halbzeitführung durch Maximilian Ober und ein Eigentor von Christian Törok, verkürzte Ebingen durch Marco Zimmermann auf 1:2. Nach einem Doppelpack von Gabriel Joas war die Partie allerdings entschieden. Lukas Neth und Joshua Menger erzielten die weiteren Treffer zum 6:1-Endstand. 

TSG - Sport- Paul - Pfingstcamp kommt gut an

Trotz einem nassen Start am Donnerstagmorgen - es begann pünktlich um 09.30 Uhr zu regnen - war das diesjährige Pfingstcamp ein voller Erfolg. Am zweiten Camptag spielte dann auch das Wetter mit, sodass mit viel Spaß am Ball geübt und gespielt werden konnte.

Dieses Jahr waren 40 Kinder am Start, darunter auch vier eingeladene Flüchtlingskinder aus Isingen, die wir aus unserem Integrationsprojekt kennen. 

Betreut wurden die Jungs an den zwei Tagen von den FSJ´lern Sina Oesterle und Pascal Koch mit Unterstützung der Jugendspieler Manuel Unterwurzacher und Julian Conzelmann. 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, dem B2 Biomarkt für das frische Obst, den Imnauer Mineralquellen für die Getränke an beiden Tagen und beim Geflügelhof Fecker für das Mittagessen. 

Viele Grüße vom Jugendteam

Fabian, Sina und Pascal

U17 Trainergespann verlängert!

Gute Nachrichten von den U17 Junioren:

Trainer Alexander Schreiner und Co-Trainer Waldemar Erdlei bleiben auch für die Saison 16/17 an Bord.

Weiterhin viel Erfolg!

05/09/16

Eyachstädter geben Titel aus der Hand

In der A-Junioren Oberliga hat sich die TSG Balingen in die Top Fünf der Liga zurückgespielt. Beim SGV Freiberg gewann die U 19 mit 3:1 und überholte in der Tabelle so den SSV Ulm und den SV Sandhausen. Drei Tage nach dem sensationellen Finalsieg im WFV-Pokal gegen Bundesligist 1.FC Heidenheim ließen die Balinger auch in Freiberg nicht locker, Trainer Wolfgang Schneck klopfte seinen Jungs auf die Schultern: „Charaktertest bestanden.“ In einem hart umkämpften Spiel bog die TSG einen 0:1-Rückstand schließlich in den neunten Saisonsieg.

In der B-Junioren Oberliga ging die TSG Balingen ebenfalls einen ganz großen Schritt Richtung Ligaverbleib. Dabei war der gestrige 2:1-Heimsieg bei der Spvgg Neckarelz allerdings „eine schwere Geburt“, wie Coach Alexander Schreiner zugab. „In erster Linie freuen wir uns über die drei Punkte. Allerdings müssen wir über das Spiel sprechen. Da war nicht alles Gold was glänzt.“ Immerhin kletterte die U 17 auf den siebten Rang, vier Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. Vor den ausstehenden zwei Spieltagen fehlen so nur noch zwei Punkte zum Klassenerhalt.

In der C-Junioren Landesstaffel wäre auch für die TSG Balingen mehr drin gewesen. Allerdings konnte die U 15 keines ihrer zurückliegenden drei Spiele gewinnen und rutschte nach dem 3:3 beim FC Rottenburg auf Rang zwei ab. „Wo es einen Gewinner gibt, da gibt es auch einen Verlierer und das waren in diesem Fall leider wir“, resümierte Balingens Kommandogeber Markus Weihing. „Wir haben in den letzten drei Spielen in einigen Situationen leider zu viele entscheidende Fehler gemacht und damit sind die Spiele dann in die andere Richtung gekippt.“

 

....von unserem Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

05/02/16

Weihing-Team muss weiter um den Titel zittern

Foto: Moschkon

In der A-Junioren Oberliga stand für die TSG Balingen vor dem Finale im Verbandspokal am kommenden Donnerstag in Rottenburg (17 Uhr) noch das Derby gegen den SSV Ulm auf dem Programm. Die Generalprobe der U 19 vor dem erstmaligen Auftritt im WFV-Pokalendspiel ging dabei mächtig in die Hose. „Eine ganz, ganz bittere Niederlage“, ärgerte sich Trainer Wolfgang Schneck nach der 1:2-Pleite und wusste, was am Ende zur siebten Saisonniederlage führte: „Beim Stand von 1:1 haben wir eine hundertprozentige Torchance vergeben und im Gegenzug nach einem Freistoß das entscheidende Gegentor kassiert.“ Die Balinger rutschten so auf den siebten Platz ab, Schneck wollte mit Vorfreude auf das Pokalfinale aber nicht allzu lange hadern: „Lebbe geht weiter.“

In der C-Junioren Landesstaffel hätte die TSG Balingen ihren Titelgewinn bereits am vergangenen Samstag unter Dach und Fach bringen können, verlor aber das Derby gegen den SV Gruol mit 0:3. „Die Jungs wollten wohl unbedingt ein Endspiel“, grinste TSG-Trainer Markus Weihing mit Blick auf das Tableau, wo sein Team vor dem letzten Spieltag nur noch ein Pünktchen Vorsprung hat. „Jetzt gibt's ein richtiges Finale.“

 

....schreibt unser Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

04/25/16

Das Wochenende im Überblick

Überraschung verpasst: Balingens U 19 bot Primus Stuttgarter Kickers lange Paroli, unterlag am Ende aber knapp mit 0:1. Damit musste der TSG-Nachwuchs auch in der Oberligatabelle abreißen lassen.

In der B-Junioren-Oberliga ver-passte die TSG Balingen Big Points im Abstiegskampf: Im Kellerduell beim SSV Ulm unterlag Balingens U 17 mit 0:2, TSG-Trainer Alexander Schreiner ärgerte sich: „Ulm hat alles das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten. Und wenn ein Spiel dann nicht läuft, dann verschießt man eben auch einen Elfer.“ Beim 0:1-Rückstand vergab Balingen die Möglichkeit zum Ausgleich, insgesamt konnte sich Schreiner mit dem Auftritt seiner Jungs nicht anfreunden. „Unser Sieg wäre nicht verdient gewesen.“ Im Klassement wurden die Balinger von Ulm überholt und rangieren als Neunter nun wieder auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Schreiner mahnt: „In der unteren Tabellenhälfte ist alles extrem eng. Wir müssen im nächsten Spiel unbedingt nachlegen.“

In der C-Junioren-Landesstaffel stand für Tabellenführer TSG Balingen und den Vorletzten TSV Frommern das Stadtderby auf dem Programm, Balingen wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 3:0. Frommerns Trainer Uwe Vieth meinte dennoch: „Über 70 Minuten war es sehr ausgeglichen. Man hat meiner Meinung nach nicht gesehen, wer Meister wird und wer absteigt.“ Balingens Kommandogeber Markus Weihing ergänzte: „Der Sieg geht in Ordnung. Wir haben genau zu den richtigen Zeitpunkten die Tore gemacht und dem bis dahin präsenten Gegner doch etwas die Luft genommen. Unsere Jungs haben das heute gut gelöst.“

 

Quelle: Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

04/18/16

Erfolgreiches Wochenende für die TSG - Jugend

Die U 19 der TSG Balingen bleibt für die Konkurrenz weiter ein denkbar harter Brocken. Zwar rutschten die Balinger nach dem 2:2 gegen den SV Sandhausen auf Platz vier ab, verloren in der Rückrunde aber erst ein Spiel.

In der A-Junioren Oberliga hält sich die TSG Balingen die Verfolger erfolgreich vom Leib. Durch das 2:2 gegen Sandhausen steht der Vorsprung zum gestrigen Gegner auf Rang sieben weiter bei drei Zählern.

In der B-Junioren Oberliga kommt die TSG Balingen dem Ligaverbleib immer näher. Nach dem 3:1 gegen den Karlsruher SC 2 beträgt der Vorsprung zum ersten Abstiegsplatz schon fünf Zähler. „Unsere Jungs haben heute die Vorgaben umgesetzt“, urteilte Trainer Alexander Schreiner. „Der KSC 2 hat es uns extrem schwer gemacht und hat vor allem im Zentrum mächtig gewirbelt.“

In der C-Junioren Landesstaffel gibt sich die TSG Balingen weiter keine Blöße und bleibt auch nach dem 14. Spiel ohne Niederlage. Noch besser: Das 1:0 gegen den SSV Reutlingen 2 am zurückliegenden Samstag war der zwölfte Saisonsieg. „Reutlingen war wie erwartet spielerisch gut“, meinte TSG-Trainer Markus Weihing, „der SSV hatte jedoch nur eine sehr gute Torchance im Spiel. Die klaren, und auch mehr Torchancen hatten über das ganze Spiel gesehen wir.“ Das Haar in der Suppe war für Weihing daher auch die Chancenverwertung: „Die Ausbeute war schwach. Der Sieg geht aus meiner Sicht aber vollkommen in Ordnung.“

 

Quelle: Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

04/11/16

Kantersieg für Schneck-Elf

In der A-Junioren Oberliga kann für die TSG Balingen nichts mehr schiefgehen: „Saisonziel erreicht“, jubelte Trainer Wolfgang Schneck nach dem 8:1-Kantersieg gegen Schlusslicht FC 08 Villingen. „Wir haben dank einer optimalen Chancenauswertung und dem überragenden Torspieler Michael Grom gewonnen.“

In der B-Junioren Oberliga spielte die TSG Balingen beim Offenburger FV 1:1 und steht nun vier Zähler vor einem Abstiegsplatz.

In der C-Junioren Landesstaffel ließ die TSG Balingen keinen Zweifel an ihrer Tabellenführung und gewann beim Tabellendritten SV Zimmern mit 3:0. „Im Laufe des Spiels, speziell nach dem Führungstor und vor allem in der zweiten Hälfte, waren wir überlegen, mit klaren Chancen und Aktionen“, analysierte Übungsleiter Markus Weihing. „Vom Niveau her war es ein gutes Spiel von beiden Teams.“

 

Quelle: Zollern-Alb-Kurier vom Montag, 11. April 2016

TSG-Jungs verpassen nächste Sensation

Foto: Moschkon

Jugendfußball: Balinger U 17 bringt VfB ins Taumeln Stuttgart mit stärkeren Nerven vom Punkt

Es hat nicht sein sollen: Die U 17 der TSG Balingen ist im WFV-Pokal-Viertelfinale gegen den VfB Stuttgart nach Elfmeterschießen ausgeschieden. Die Kreisstädter verkauften sich jedoch mehr als teuer.

JOHN WARREN

Balingen. Erst im Elfmeterschießen setzte sich der VfB Stuttgart gegen tapfer kämpfende TSGler durch, die trotz Rückstand niemals aufgaben und die Verlängerung erzwangen. Zum Matchwinner wurde Stuttgarts Keeper Jerome Weisheit, der zwei der Balinger Elfmeter hielt. „Kein Vorwurf an die Jungs“, meinte TSG-Coach Alexander Schreiber, „ich habe einen Riesenrespekt vor jedem, der in so einer Situation die Verantwortung übernimmt.“

Während der regulären Spielzeit stand jedoch TSG-Torwart Edgar Albert im Mittelpunkt, dem seine Vorderleute es zu verdanken hatten, dass es überhaupt bis ins Elfmeterschießen ging. Schreiner freute sich umso mehr über die Leistung Alberts, da dieser im Ligaalltag nur Ersatzkeeper ist.

Der VfB Stuttgart deutete gleich zum Start seine Gefährlichkeit bei Standards an, als Kapitän Manuel Kober bei einem Eckball zu überrascht war, um mit dem Ball etwas anzufangen (2. Minute). Ein Freistoß aus dem Halbfeld ging kurz darauf an Freund und Feind vorbei und Eric Hottmann wäre für den VfB beinahe an die Kugel gekommen (8.). Stuttgart hatte Chancen im Minutentakt die ganz große Gelegenheit blieb aber zunächst aus. Erst bekam Enes Türköz nach Flanke von links keinen Druck hinter den Ball (11.), dann ließ TSG-Keeper Albert einen Kracher von David Grözinger aus der zweiten Reihe abprallen, es war jedoch kein VfB-Angreifer zur Stelle (14.). Die TSG versuchte zu kontern, doch Kapitän Hakan Bilgen und Daniel Leding waren in der ersten Hälfte im Angriff meist auf verlorenem Posten. In der 27. Minute hatte Eronis Zogaj die erste Chance für die TSG, verzog aber knapp. Der VfB drängte, blieb aber immer wieder an einem Balinger Bein rund um den Strafraum hängen. Nach einem flachen Freistoß von VfB-Mittelfeldmann Ali Ferati, den Albert sicher fing, ging es torlos und für die Balinger mit allen Möglichkeiten in die Pause.

Ernüchterung folgte jedoch schon kurz nach dem Wiederanpfiff, als der VfB einen Eckball schnell ausführte und die Balinger nicht aufmerksam waren. Hottmann hatte keine Probleme, zum 1:0 zu netzten. „Wir haben ihn sträflich allein gelassen“, fand Schreiner, dessen Team weiter kämpfte. Erst eine Unachtsamkeit verhalf den Eyachstädtern jedoch zum Ausgleich: Der eingewechselte Dennis Heumesser kam im Stuttgarter Strafraum an den Ball, wollte an Verteidiger Marco Manduzio vorbeiziehen, der völlig unnötig die Hand zur Hilfe nahm. Schiedsrichter Fotis Josifidis hatte keine andere Wahl und entschied auf Strafstoß. Bilgen schnappte sich das Leder und verwandelte eiskalt zum Ausgleich (70.). Mit viel Einsatzbereitschaft rettete sich die TSG in die Verlängerung, wo der VfB weiter den Ton angab, aber keinen Stich mehr landen konnte. Albert vereitelte den letzten gefährlichen Kopfball von David Govorusic (97.). Im Elfmeterschießen hatte der VfB die besseren Nerven. Die Stuttgarter um den aus Harthausen stammenden Umut Günes verwandelten allesamt, während die TSG zwei mal scheiterte.

„Wir haben uns teuer verkauft“, zog Schreiner ein positives Fazit, „jetzt gilt der Fokus aber wieder der Oberliga.“ Für die kommenden Wochen, in denen die TSG-Jungs gegen den Abstieg kämpfen, dürften sie gestern Abend aber zumindest ordentlich Selbstvertrauen gesammelt haben . . .

TSG Balingen: Albert; Özdemir, Gericke (60. Fahrner), Alber, Zogaj (81. Groh), Wolf, Leding (66. Heumesser), Eissler, Iranshahi, Albert, Bilgen.

Tore: 0:1 Hottmann (52.), 1:1 Bilgen (70./Elfmeter).

Schiedsrichter: Fotis Josifidis (Albstadt).

Zuschauer: 300.

... von unserem Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

04/04/16

Schreiner-Team holt Big Points

In der A-Junioren-Oberliga verpasste die TSG Balingen den Anschluss an die Tabellenspitze. Zwar bleibt die U 19 weiter Dritter, steht nach der 0:3-Pleite gegen Spitzenreiter VfR Aalen aber neun Punkte hinter dem Primus. Bei einem Sieg hätten die Balinger den Rückstand auf drei Zähler verkürzen können. „Eine unglückliche Niederlage“, resümierte TSG-Trainer Wolfgang Schneck. „Zwischendurch standen uns Latte und Pfosten im Weg. Es sollte nicht sein. Letztendlich hat die Tagesform nicht gereicht.“

In der B-Junioren-Oberliga feierte die TSG Balingen einen Big- Point-Sieg im Abstiegskampf. Gegen den Vorletzten SC Freiburg 2 gewann die U 17 mit 2:0 und schaffte so den Sprung auf Platz acht, drei Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. „Das meiste von dem, was wir uns vorgenommen hatten, wurde umgesetzt“, lobte Balingens Übungsleiter Alexander Schreiner seine Jungs. „Man hat gemerkt, dass beide Mannschaften unter Druck stehen. Wir haben ein bisschen gebraucht, bis wir im Spiel waren. Wir brauchten zwei Chancen, um dann die dritte zu machen.“

Quelle: Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

04/01/16

Sport-Paul TSG-Feriencamp gut besucht!

Das erste Camp im Jahr 2016 ist nun auch schon wieder vorbei. 

Zwei Tage lang war auf dem Kunstrasen im Au-Stadion volle Action geboten. Wir starteten am Donnerstag bei fast sommerlichen Temperaturen und auch am Freitag -bei eher mäßigem Wetter- waren alle voll motiviert und konzentriert am Ball.

Mit am Ball waren 44 Kinder- von den Bambinis bis zum jüngeren D-Jugend Jahrgang.

Dabei wurden alle Beteiligten bestens von Imnauer Mineralquellen mit Getränken, dem Geflügelhof Fecker mit leckerem Essen und dem B2-Biomarkt mit jeder Menge Obst versorgt.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und unseren beiden zusätzlichen Trainern Manuel Unterwurzacher und Markus Hallas und freuen uns auf das nächste Camp, das voraussichtlich in den Pfingstferien stattfinden wird!

Das TSG  - Jugendteam 

Fabian, Sina und Pascal

Die Camp-Teilnehmer
Eines der Finalspiele

Balinger U 19 wirft VfB aus dem Pokal

Schneck-Truppe überwindet Stuttgarter Junioren-Bundesligist per Doppelschlag


Sensationell: Die U 19 der TSG Balingen brachte Bundesligist VfB Stuttgart im Viertelfinale des Verbandspokals zu Fall. Eine starke Vorstellung vergoldeten die Balinger mit einem Doppelschlag zum 2:1-Sieg.

Nur zwei Wochen nach dem Rückrundenstart hatten Balingens A-Junioren gestern Abend ihren Saisonhöhepunkt vor der Brust. Im Viertelfinale des WFV-Pokals der U 19 empfing der TSG-Nachwuchs den VfB Stuttgart im Au-Stadion, gegen den derzeitigen Tabellendritten der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest fieberten eindrucksvolle 400 Zuschauer mit den Hausherren. Und die TSG hatte im Duell mit den Landeshauptstädtern zunächst die Hosen an. In den ersten 20 Minuten war Balingen die bessere Mannschaft, warf gegen den Favoriten eine hohe Laufbereitschaft und taktische Disziplin in die Waagschale und wäre nach neun Minuten beinahe in Führung gegangen: Lysander Skoda hatte die erste Chance, blieb aber genauso glücklos wie Kevin Müller, dessen Nachschuss zum ergebnislosen Eckstoß geklärt wurde. Keine 120 Sekunden später hatte Skoda erneut die Möglichkeit zum 1:0, setzte seinen Schuss aber über das VfB-Gehäuse. Die Gastgeber verkauften sich gegen den Bundesligisten denkbar gut, wenngleich Stuttgart nach einer halben Stunde das Zepter an sich riss. Während den Balingern die Schritte gegen technisch versierte Gäste zusehends schwerer fielen, kam VfB-Linksaußen Dijon Ramaj immer besser in Fahrt. In der 30. Minute landete Ramajs Schuss am Außennetz, in der 38. Minute fand Ramaj in Balingens Torhüter Michael Grom seinen Meister.

Trotz des erwartbaren Kräfteverhältnisses zum Pausenpfiff zeigte Stuttgart im Abwehrverbund wiederholt Schwächen, welche sich die TSG mit einem Doppelschlag in der 51. und 53. Minute zunutze machte. Nachdem in der 47. Minute nach schönem Doppelpass mit Müller Zvonimir Klasan mit seinem Schuss noch scheiterte, machte es Skoda kurz darauf besser: Nach einem Eckstoß stieg er am höchsten und nickte zum 1:0 ein. Völlig verdient, da die Balinger erneut den besseren Start erwischten. Nur zwei Minuten nach der Führung spielten sich erneut Klasan und Müller durchs Mittelfeld, Müller wurde beim Abschluss geblockt, das Leder fiel Klasan vor die Füße, welcher überlegt zum 2:0 einschob. Den sichtlich mitgenommenen Gästen blieb der schnelle Anschlusstreffer verwehrt, als Berkay Özcan mit einem Freistoß aus 16 Metern nur den Pfosten traf. Ansonsten agierte der VfB harmlos. Zwar gab Stuttgart nach dem Rückstand den Ton an, blieb im Angriff aber ohne Idee. So half dem Bundesligisten nur ein Abwehrschnitzer der Hausherren zum 1:2. Wirklich brenzlig wurde es für die TSG nicht mehr.SMI

TSG Balingen: Grom; Hipp, Konz, Göttler, Balzer, Schäuffele, Klasan, Müller, Seeger, Skoda, Pfeifhofer (46. Ziegler).

Tore: 1:0 Skoda (51.), 2:0 Klasan (53.), 2:1 Serkan Uygun (75.).

Schiedsrichter: Rico Neidinger (Horb).

Zuschauer: 400.

 

Quelle: Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

03/21/16

U15 gewinnt - für die U17 gab es nichts zu holen

Ohne Erfolg beendete derweil die TSG Balingen in der B-Junioren-Oberliga das Wochenende. Beim Tabellendritten SV Sandhausen kassierte die U 17 eine 0:4-Klatsche, Coach Alexander Schreiner meinte nach Abpfiff: „Das war nix.“ Schon zur Halbzeitpause lagen die Balinger mit drei Toren in Rückstand. Für Schreiner gab es an der deutlichen Pleite nichts zu deuteln: „Das war auch in der Höhe verdient. Sandhausen war uns in allem überlegen und hat genau gezeigt, was es heißt, Dinge besser machen zu wollen. Wir leider nicht.“ Die TSG hält sich trotz der Niederlage weiter einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz, den der SSV Ulm belegt. Die Kreisstädter haben aber bislang ein Spiel mehr absolviert als die Ulmer.

In der C-Junioren-Landesstaffel behauptete die TSG Balingen mit einem 4:1 gegen den SV Beffendorf ihre Tabellenführung. „Wir begannen mit viel Ballbesitz gegen eine tief stehende gegnerische Mannschaft, die auf Konter lauerte“, skizziert Trainer Markus Weihing die Geschehnisse. „Aufgrund krankheitsbedingter Absagen mussten wir die Mannschaft noch kurzfristig umstellen, wodurch sich die Jungs in ihrem Spiel zuerst zurechtfinden mussten.“ Nach schleppender erster Hälfte nahm die TSG im zweiten Durchgang die Zweikämpfe besser an, das Passspiel verbesserte sich und die Chancen wurden verwertet. „Ein schweres Spiel, ein hart erarbeiteter Sieg, der aufgrund der zweiten Hälfte dennoch unterm Strich in Ordnung geht“, fasste Weihing zusammen.

 

 

....schreibt unser Medienpartner Zollern-Alb-Kurier

A-JUNIOREN OBERLIGA FSV Hollenbach – TSG Balingen 1:5 (0:3).

In der A-Junioren Oberliga hatte die TSG Balingen ebenfalls nichts zu verschenken. Beim Dritt-letzten FSV Hollenbach gewann die U 19 souverän mit 5:1 und machte einen gewaltigen Schritt Richtung Klassenerhalt: Zu Hollenbach beträgt der Vorsprung nunmehr 13 Punkte. Nach der Partie beim FSV meinte Balingens Co-Trainer Stefan Schlotter: „In der ersten Halbzeit konnten wir durch die Tore von Fabio Pfeifhofer und einem Doppelpack von Henry Seeger ein 3:0 herausschießen. Auch in der zweiten Hälfte ließen wir nicht locker und kamen durch zwei Buden von Kevin Müller zum 5:1.“ Chefcoach Wolfgang Schneck ergänzte: „Mit einer starken ersten Halbzeit legte das Team die Grundlage für einen ungefährdeten Sieg.“ Schlotter war äußerst zufrieden mit seinen Jungs: „Insgesamt eine starke Leistung mit tollen Spielzügen. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausgehen können. Jetzt freuen wir uns auf das Pokalspiel am Freitag gegen den VfB Stuttgart."

B-JUNIOREN OBERLIGA TSG Balingen – VfR Aalen 0:0.

In der B-Junioren Oberliga kam die TSG Balingen gegen den VfR Aalen nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, Trainer Alexander Schreiner resümierte nach dem Remis gegen den Tabellennachbarn: „Ein leistungsgerechtes 0:0. In der ersten Hälfte brauchten wir zehn Minuten, um ins Spiel zu finden. Dann war es aber bis zur Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe. Wir standen gut, investierten aber zu wenig nach vorne. Wenn es zum Ballgewinn gekommen ist, waren wir offensiv zu harmlos.“ Im zweiten Durchgang mussten die Balinger zunächst zittern: „Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gehörte der Mannschaft aus Aalen. Zwei hochkarätige Chancen spielten sie auf ihrer linken Seite heraus. Danach war das Spiel zerrüttet, mit einem Chancenplus für uns.“ Hakan Bilgen scheiterte dabei zwei Mal per Kopf am Schlussmann des VfR. „Das Unentschieden geht in Ordnung, auch wenn wir uns mehr vorgenommen haben."

C-JUNIOREN LANDESSTAFFEL III TSV Betzingen – TSG Balingen 0:7 (0:4).

In der C-Junioren Landesstaffel waren Gruol und Frommern am Wochenende noch in der Winterpause, die TSG Balingen schoss derweil Tore für drei Teams: Beim TSV Betzingen gewann die U 15 mit 7:0. „Unser Ziel haben wir erreicht und sind gut in die Rückrunde gestartet“, verkündete Trainer Markus Weihing. „Die Jungs haben unsere Vorgaben sehr ordentlich umgesetzt, waren konzentriert bei der Sache und haben sich etliche Torchancen erspielt. Passt also soweit.“ In der Tabelle bleibt der Vorsprung der TSG bei vier Punkten: „Wir sind nach wie vor die Gejagten.“SMI

Quelle: Medienpartner ZOLLERN-ALB-KURIER

0:0 trennten sich Balingens B-Junioren und Aalen. Foto: Kara

Oberbürgermeister Helmut Reitemann ehrt erfolgreiche Balinger Sportler

Über 260 Balinger Sportler zeigten im vergangenen Jahr bei Wettkämpfen und Meisterschaften herausragende Leistungen. Die Stadt würdigte ihre Erfolge bei der diesjährigen Sportlerehrung.

TSG Balingen, Abt. Fußball, C-Jugend, Bezirkshallenmeister: Szymon Kapuscinksi, Enrico Varutti, Gabriel Jambrovic, Samed Güngör, Luca Meile, Arthur Albert, Sven Packert, Lukas Neth, Nick Kuck, Maximilian Ober, Dennis Jancec, Robin Martaler, Joshua Menger, Silas Baumer, Janos Dreveton, Jared Zischka, Elias Wolf, Arian Iranshahi, Jonas Kurz, Julian Oberle.

TSG Balingen, Abt. Fußball, Jugend D1, Bezirkshallenmeister: Luis Beck, Laurin Bühler, Justin Eimann, Luis Idjakovic, Levin Junginger, Mike Manczak, Leon Mathauer, Artur Pfannenstil, Tom Schick, Mateo Herceg, Mazlum Küsne, André Qallaku, Dominik Bendrin.

TSG Balingen, Abt. Fußball, F-Jugend, Bezirkshallenmeister: Joshua Scherer, Niklas Huonker, Jan Pfannenstil, Daniel Knobloch, Ege Akgül, Lucas Raczek, Leopold Wiesheu, Matteo Ferrero, Luca Vogel, Maximilian Bogdanow.

03/07/16

Schreiner-Elf düpiert den Tabellenführer

VfB Stuttgart II – TSG Balingen 0:1 (0:0). Für eine Sensation haben die Balinger B-Junioren zum Rückrundenauftakt gesorgt. Die Jungs von TSG-Trainer Alexander Schreiner fügten dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer VfB Stuttgart die erste Niederlage der Saison zu und landeten damit einen "Big Point" im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 13 Punkten haben sie die Abstiegsränge verlassen.

"Der VfB war zwar über 80 Minuten die überlegene Mannschaft. Doch wir haben gut gegen den Ball gearbeitet und wussten, dass wir ein paar Chancen bekommen werden", sagt Schreiner, " Wir hatten in der ersten Hälfte eine Möglichkeit und dann in der zweiten Halbzeit eine – und die haben wir genutzt."

Und wie: in der 65. Minute schlug Marvin Alber einen Freistoß lang nach vorne zu Joschka Kralewski, der passte von der Torauslinie in den Strafraum zu Hakan Bilgen, und der TSG-Kapitän versenkte den Ball zum 1:0 für die Gäste. In der Schlussphase mussten die Eyachstädter zwar noch etwas zittern, da der VfB noch einmal Dampf machte, aber mit Glück und Geschick brachte die TSG den Vorsprung über die Zeit. "Das war ein toller Erfolg; aber da Aalen ebenfalls gewonnen hat, müssen wir nun im Heimspiel gegen den VfR nachlegen, sonst ist der Sieg beim VfB nur die Hälfte wert", tritt Schreiner auf die Euphoriebremse.

Quelle: SchwaBo

Hallenverbandsmeisterschaften

C-Junioren

Mit 16 Punkten aus 6 Spielen zogen die C-Junioren der TSG Balingen ohne Zweifel in die Zwischenrunde ein.

D-Junioren

Die U13 verloren im finalen Spiel und konnten sich somit leider nicht für die Zwischenrunde qualifizieren.

E-Junioren

Mit nur einer Niederlage und 10 Punkten wurden die Jungs von Maurizio Mammato und Osman Güngor Gruppenerster.

 

starke Leistung Jungs! weiter so!!

TSG Jugend räumt wieder ab!!

Die erste Mannschaft der TSG Balingen U19 wurde Sieger beim Kepler Cup in Weil der Stadt. Im Finale standen sich die erste und zweite Mannschaft der U19 gegenüber.

 

Auch beim Fielmann-Cup 2016 sicherten sich beide Mannschaften der TSG Balingen U14 ein Platz auf dem Podest. Die erste Mannschaft der U14 gewann im Spiel um Platz drei mit 6:5 n.E. gegen RW Ebingen. Im Finale holte sich die zweite Mannschaft mit einem 1:0 Sieg den Pott.

 

Beim gleichen Turnier, aber in einer anderen Altersklasse hieß der Turniersieger ebenfalls TSG Balingen. Die U11 gewann das Finale mit 3:1 gegen Pfeffingen.

 

  

 

Ein durchaus erfolgreiches Wochenende. 

Starke Leistung Jungs!! Weiter so!!

Bezirksmeister U15

Siegerbild U15

Glückwunsch auch an unsere U15 mit ihrem Trainerteam Markus Weihing und Klaus Oberle zum Bezirkshallenmeister 2015/2016!

Bezirksmeister U11

Siegerbild U11

Glückwunsch an unsere U11 und das Trainerteam Maurizio Mammato und Osman Güngör zur Bezirkshallenmeisterschaft 2015/2016!

01/18/16

TSG U19 gewinnt TAGBLATT-Turnier

Siegerfoto U19

Sieger des TAGBLATT-Turniers in der Mössinger Steinlachhalle sind die U 19-Fußballer der TSG Balingen – zum zweiten Mal nach 2014. Im Finale schlugen sie den FC Rottenburg mit 5:3 (3:3) nach Verlängerung.

„Das war das eindeutig beste Endspiel der letzten Jahre beim TAGBLATT-Turnier!“ Der Tübinger Wolfgang Schneck, Trainer des Siegerteams TSG Balingen U 19, war noch weit nach Abpfiff begeistert.

In der Verlängerung war nach dem Kontertor von Balingens Lysander Shoda bei den Rottenburgern die Luft raus. Der Knaller von Fabio Pfeifhofer besiegelte den zweiten Sieg einer Balinger U 19 beim TAGBLATT-Turnier.

 

Quelle: Schwäbisches Tagblatt

01/18/16

TSG U16 dominiert das Futsal-Masters

So sehen Sieger aus: Die TSG Balingen U16 gewinnt die Futsal-Meisterschaft im Bezirk Zollern 2015/2016 und verteidigt damit den Titel aus dem Vorjahr.

Ohne Punktverlust und ohne Gegentor marschierten die Eyachstädter durch das Turnier in der Hechinger Realschulhalle und erzielten hierbei stattliche 25 Tore in 8 Spielen. Im Halbfinale wurde der TSV Frommern 1 verdient mit 2:0 bezwungen. Das Finale entschieden die Rot-Schwarzen anschließend souverän gegen die SGM Owingen 2 mit 0:3 für sich.

Am Sonntag, 21.02.2016 findet in Ehningen bei Böblingen das Futsal-Masters auf württembergischer Ebene statt, für das sich die TSG U16 durch den Finalsieg qualifiziert hat.

TSG Balingen: Baumer, Jambrovic (2 Tore), Güngör (4), Menger (2), Martaler (4), Neth (2), Meile (2), Ober (1), Schneider (5), Varutti (3).

U17: Trainer Alexander Schreiner macht die "100" voll

Ehre wem Ehre gebührt - vor der B-Junioren Oberliga Partie gegen den SSV Ulm 1846 Fußball wurde Trainer Alexander Schreiner für 100 Oberliga-Spiele als Übungsleiter der TSG Balingen U17 durch TSG-Jugendleiter Alexander Jerg geehrt. 
Schreiner geht bereits in seine fünfte Oberliga-Spielzeit und ist somit ein absolutes Urgestein der Balinger B1-Junioren, die er nach dem Aufstieg in die EnBW-Oberliga in der Saison 2011/2012 als Cheftrainer übernahm. Seit diesem Zeitpunkt ist die TSG U17 fester Bestandteil in der höchsten Jugendspielklasse in Baden-Württemberg.

Tuniere 2015/16

TURNIERSIEGER IN TIERINGEN

SO 13.09.2015 | Interstuhl Cup Tieringen

Bei 7 Spielen mussten sich unsere Jungs beim gut besetzten Turnier in Tieringen nur einmal geschlagen geben. Das Finale gewannen die U11 Kicker souverän mit 7:0. Beide Daumen hoch für diese überragende Leistung.

Detaillierte Infos zu den einzelnen Turnieren folgen per Email.

Falls Sie noch nicht im Email-Verteiler sind, dann senden Sie mir bitte eine E-Mail mit dem Betreff "U11 - Email-Verteiler" an maurizio.mammato@gmail.com

Sport-Paul TSG- Feriencamp ein voller Erfolg!

Die Teilnehmer beim TSG-Sommercamp.

Das Sommercamp der TSG Balingen war ein voller Erfolg. Rund 30 Jugendspieler aus verschiedenen Vereinen - von den Bambinis bis zu den E- und F-Junioren - hatten die Gelegenheit bei hervorragenden Wetterbedingungen vier Tage lang Fussball zu spielen, Spaß zu haben und Wettkämpfe zu bestreiten.

Dabei wurden alle Beteiligten bestens von Imnauer Mineralquellen mit Getränken, dem Geflügelhof Fecker mit leckerem Essen und dem B2-Biomarkt mit jeder Menge Obst versorgt. 

Das nächste Camp findet in den Herbstferien statt. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!


Das TSG- Jugendteam

Fabian, Sina und Pascal

DRITTES SPIEL DRITTER SIEG!

U19 gewinnt nach eine klasse Leistung das dritte Spiel in Folge. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schneck besiegte den FSV Hollenbach nach 0:1 Rückstand klar mit 5:1. 

Torfolge:
0:1 Douty
1:1 Göttler
2:1 Seeger
3:1 Konz
4:1 Pfeifhofer
5:1 Seeger

 

Spielbericht lesen unter U19 --> Spielberichte

Zimmern gewinnt Blitzturnier

Last-Minute Turniersieg für den SV Zimmern - TSG U17 wird Zweiter

Bei herrlichem Sommerwetter und stattlicher Zuschauerkulisse, fand das 1. B-Junioren Blitzturnier der TSG Balingen statt.
In 15 Begegnungen (Modus: Jeder gegen jeden, 1x 25 Minuten Spielzeit) wurde den Zuschauern guter Jugendfußball und viele schöne Tore geboten.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Teams der TSG Balingen I, des SV Böblingen und des SV Zimmern ein gewichtiges Wort im Kampf um den Turniersieg mitreden würden. Im letzten Spiel des Turniers traf dann die TSG Balingen I auf den SV Böblingen - der SV Zimmern hatte zuvor seine Hausaufgaben gemacht und die TSG Balingen II mit 0:3 bezwungen. Sowohl Balingen als auch Böblingen hatten durch einem Sieg noch die Möglichkeit sich die Krone bei diesem Turnier aufzusetzen. Die Oberliga-Elf führten bis eine Minute vor Schluss mit 1:0 - dann schlug der SV Böblingen zurück und erzielte den 1:1-Ausgleich. Da dies zugleich der Endstand des Spiels war, zog der punktgleiche SV Zimmern, wegen des besseren Torverhältnisses (7:1 zu 5:1), noch an der TSG Balingen I vorbei und gewann das 1. B-Junioren Blitzturnier der TSG Balingen.
Für einen Achtungserfolg sorgte die TSG Balingen II (einzige Bezirkstaffelmannschaft im Teilnehmerfeld), mit dem höchsten Turniersieg (4:0 gegen den FC 07 Albstadt) und dem sicherlich schönsten Tor des Turniers: Ein Fallrückziehertor Marke "Tor des Monats" von Julian Schneider (das 2:0 gegen Albstadt).

Die TSG Balingen bedankt sich bei allen Schiedsrichtern und ehrenamtlichen Helfern für die reibungslose Umsetzung dieses Turniers!

Ergebnisse gibt´s hier!

Sportlerehrung der Stadt Balingen

Wieder stark vertreten war unsere Jugendabteilung bei der Sportlerehrung der Stadt Balingen.

Dabei wurden unsere letztjährigen Mannschaften für ihren Sieg in der Bezirkshallenrunde (U15 (JG 99), U13 (JG 2001) ) sowie die diesjährige U13 (JG 2002) für Ihren Sieg beim VR-Cup geehrt.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an alle für die tolle Leistung!

Erfolgreich verlaufen ist die Endrunde um die württembergische Hallenmeisterschaft für unsere U15 und U13.

Die U15 Jungs um Trainer Marius Oberle holten sich in Sulz a.N. einen guten 4. Platz. Ohne Gegentor in der Gruppenphase (1:0 SV Vaihingen, 2:0 MTV Stuttgart, 0:0 FSV Waiblingen) gelang der souveräne Einzug ins Halbfinale. Hier unterlag man jedoch dem SC Geislingen mit 0:2. Im Spiel um Platz 3 mussten sich unsere Jungs nach 0:0 in der regulären Spielzeit leider noch einmal im 6-Meter schießen dem FSV Waiblingen geschlagen geben.

Sehr unglücklich verpasste die U13 um das Trainerteam Oliver Krämer und Matthias Eimann das Halbfinale. Nach den Gruppenspielen (0:0 FV Löchgau, 0:4 VFB Stuttgart, 2:0 Nellingen) lag man mit Löchgau Punkt- und Torgleich auf dem 2. Platz. So musste die Entscheidung im 9m schießen fallen, welches man leider 2-4 verlor. Das Spiel um Platz 5 gegen den SSV Ulm war dann sehr spannend. Am Ende musste man sich aber auch hier mit 3:4 geschlagen geben.

 

 

3. Platz beim wfv-Futsal Masters

Sehr erfolgreich waren auch unsere B-Junioren bei der Endrunde des wfv-Futsal Masters.

Dabei trafen am Wochenende in Ehningen alle Bezirkssieger der Vorrundenturniere aufeinander. Unsere U16 qualifizierte sich als Sieger des Bezirks Zollern für dieses Endturnier und erreichte unter den besten Futsal-Mannschaften aus Württemberg einen tollen 3. Platz.

Nach einer 2:0-Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger VFL Nagold, setze sich das Team von Trainer Waldemar Erdlei im Spiel um Platz 3 mit 3:2 gegen den 1. FC Heidenheim durch.

Dabei bleibt noch zu erwähnen, dass die Jungs um Trainer Waldemar Erdlei als U16 gegen größtenteils ältere Spieler der U17 Mannschaften antraten.

Unter den besten 8 in Württemberg!!

Sowohl die C- als auch die D-Jugend steht wieder unter den besten 8 Mannschaften in Württemberg.

Dabei begann die Zwischenrunde des wfv-Junior Cups für unsere U15 alles andere als optimal. Nach 2 Spielen mit einem 2:2 gegen Wangen sowie einer 0:2 Niederlage gegen den SC Geislingen sah es lange nicht nach einem Weiterkommen aus. Doch dann folgte eine Siegesserie gegen Rudersberg (2:1), Frommern (2:0) sowie Weilheim/Teck (3:1) und somit schoben sich die Jungs von Marius Oberle noch auf den 2. Platz hinter dem SC Geislingen und somit in die Endrunde um die württembergische Meisterschaft.

Nach besser lief es für unsere U13. Die Jungs von Oliver Krämer und Matthias Einmann setzten sich mit 13 Punkte souverän als Gruppensieger von dem SSV Ulm durch. Dabei begann das Turnier direkt gegen die am Ende zweitplatzierten Ulmer und endete mit einem 2:2. Danach folgten nur noch Siege gegen Böblingen (1:0), Freiberg (4:0), Friedrichshaller SV (3:0) und Zimmern o.R. (3:1). Damit stehen auch unsere D-Junioren in der Endrunde.

Die Endrunde findet am Sonntag den 22. Februar statt. Unsere C-Junioren spielen dabei in Sulz a.N. und unsere D-Jugend tritt die Reise nach Kornwestheim an.

Souverän in der nächsten Runde

Am Wochenende stand für unsere U15 und U13 die Vorrunde des wfv-Junior Cups an. Die U13 war in Bisingen am Ball und zog mit 5 Siegen souverän als Gruppenerster in die nächste Runde ein.

Ebenfalls ungeschlagen schaffte die U15 in Riedlingen den Einzug in die Zwischenrunde. Durch 4 Siege sowie 2 Unentschieden im nach Futsal-Regeln ausgetragenen Wettbewerb belegte man am Ende vor Rottenburg und Friedrichshafen den 1. Platz.

 

 

TSG holt sich beide Futsal-Titel

Am Wochenende spielten die A- und B-Junioren ihre Futsal-Meister aus. 34 Mannschaften beteiligten sich an dem großen Turnier in der SparkassenArena in Balingen, beide Titel holte die TSG Balingen.

Dabei gelang unserer U17 bei den A-Junioren im Finale gegen den FC 07 Albstadt ein knapper 2:1 Sieg. Zuvor besiegte die von Marc Schuster betreute  Mannschaft den FV RW Ebingen im Halbfinale mit 3:0.


Ebenfalls erfolgreich war die U16 bei den B-Junioren. Die Mannschaft von Waldemar Erdlei gewann im Finale gegen den TSV Frommern ebenfalls knapp mit 1:0. Zuvor musste im Halbfinale noch das 6m-Schießen entscheiden. Hier setzte sich die U16 mit 6:5 gegen den FV Meßstetten durch.

TSG erfolgreich bei der Bezirkshallenendrunde

Auch dieses Jahr waren unsere Mannschaften wieder erfolgreich vertreten bei der Hallenendrunde des Bezirks Zollern.

Bei den C-Junioren, den D-Junioren sowie der F-Jugend stellte die TSG 3x den Bezirkssieger und nahm damit den Wimpel vom jeweiligen Spielleiter entgegen.

Auch die E-Junioren waren bei der Endrunde mit dabei und erreichten einen guten 4. Platz.

Für die erfolgreichen Teams geht es jetzt zum weiterführenden Wettbewerb auf wfv Ebene. Die D-Junioren sind dabei am WE in Grosselfingen am Ball, und die C-Junioren vertreten den Bezirk Zollern in Riedlingen. Bei der F-Junioren gibt es keinen weiterführenden Wettbewerb.

U13 erreicht Endrunde des VR-Cups

Unter den besten Mannschaften in Württemberg befindet sich unsere U13, die am WE den Einzug in die Endrunde des VR-Cups für D-Junioren Mannschaften geschafft hat.

Dabei setzten sich die Jungs des Trainertrios Krämer, Einmann und Horschke gegen den SV Dotternhausen (2:0), Lustnau (2:0), Ergenzingen (2:1), und Tuttlingen (4:1) durch. Einzig gegen die SG Empfingen gab es ein torloses Unentschieden.

Damit trifft die TSG Balingen am kommenden Samstag in Schrozberg auf die Mannschaften des SSV Ulm, FC Esslingen sowie der Stuttgarter Kickers.

Auf geht's Jungs!!

F1 gewinnt in Grosselfingen

Unsere F1 konnte beim Sparkassen Cup 2014 in Grosselfingen. Nach 2 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage konnte man sich im Halbfinale gegen Frommern und im Finale gegen Ebingen durchsetzen.

Pfingst Camp

Auch in diesen Ferien, fand wieder ein TSG Fußball Camp statt. Vom 12.06 bis zum 13.06 konnte bei hohen Temperaturen der Einsatz in Brasilien perfekt simuliert werden. Am ersten Tag wurden gleich zwei WM-Turniere ausgespielt. Eines mit unseren älteren Teilnehmern und ein zweites mit den jüngeren.

Am zweiten Tag wurde dann noch der Spieler des Turniers ermittelt. Mittags wurde passend zu dem heißen Wetter noch eine große Wasserschlacht ausgetragen.

Wir bedanken uns bei jedem Teilnehmer und hoffen, dass wir uns im Sommer wieder sehen!

F1 erfolgreich bei den WFV Spieltagen

Unsere F1 konnte sich bei den WFV Spieltagen den 2. Platz sichern. In 6 Spielen konnten sich die Jungs 5 mal als Sieger durchsetzen und mussten eine Niederlage hinnehmen.

Ostercamp 2014

Auch in diesen Osterferien gab es wieder das mittlerweile traditionelle Ferien Camp der TSG Balingen. Vom 14.04 - 15.04 waren über 50 Kinder im Au-Stadion und duellierten sich in vielen Spielen und Übungen.

Am ersten Camptag wurde im Bundesliga Turnier, ein neuer deutscher Meister gefunden und am zweiten Tag wurde nach einer Technick-Challenge noch der Spieler des Tages ermittelt. Durch die große Anzahl an Jugendspieler waren diesesmal mit Marco Knipp, Marius Oberle, Oliver Grathwol, David Hönes, Florian Kath und Enrico Baiker gleich 6 Trainer im Einsatz. Dadurch konnten trotz allem kleine Gruppen gebildet werden und somit das Niveau der Übungen und Spielformen an das Niveau der Gruppe angepasst werden.

Wir bedanken uns bei jedem Teilnehmer und hoffen, dass wir möglichst viele von euch bei unserem nächsten Ferien Camp wieder sehen.

TSG mit guten Auftritten bei der WFV-Endrunde

Dieses Jahr konnten sich gleich zwei Jugendmannschaften der TSG Balingen für die WFV-Endrunde qualifizieren und zogen dadurch unter die besten 8 Mannschaften aus Württemberg.

Unsere U15 konnte sich im Spiel um Platz 3 gegen Heidenheim durchsetzen und es konnten sich mit Ulm und den Stuttgarter Kickers nur zwei Mannschaften in Württemberg vor der TSG platzieren.

In Biberach war unsere U13 im Einsatz. Mit einer Niederlage zu Beginn des Turniers reichten zwei Unentschieden in den anschließenden Spielen leider nur für Platz 4 in der Gruppe. Dadurch trat man im Spiel um Platz 7 an, dass gewonnen werden konnte.

Glückwunsch an die Mannschaften für eine überragende Hallenrunde!

U15 und U13 unter den besten 8 in Württemberg

Die TSG Balingen stellt dieses Jahr gleich zwei Jugendmannschaften, die in die Runde der besten 8 Mannschaften aus Württemberg einziehen. Beide Teams konnten unter anderem den VfB Stuttgart schlagen und hinter sich lassen. Sowohl die U15, wie auch die U13, konnten sich in der WFV-Zwischenrunde den 2. Platz sichern.

Am 23.02. spielt die U15 in der Sporthalle in Neckarsulm-Amorbach. Sie werden in der Gruppenphase auf den FC Union Heilbronn, den 1. FC Heidenheim und den SSV Reutlingen treffen. Die U13 spielt am 23.02. in Biberach/Riss in der RBZ-Halle der Dollinger-Realschule. In der Gruppenphase werden die Jungs auf die Spvgg Cannstatt, den FV Ravensburg und auf den SSV Ulm treffen.

Ausführliche Berichte finden sich auf den Seiten der Mannschaften.

http://www.tsg-fussball.de/junioren/u-15/spielberichte/

http://www.tsg-fussball.de/junioren/u-13/spielberichte/

U15 und U13 ziehen Ticket zur WFV-Zwischenrunde

Sowohl unsere U15 wie auch unsere U13 konnten sich bei der WFV-Vorrunde einen Platz unter den besten Drei sichern.

Die U15 konnte sich als Zweiter für die Zwischenrunde qualifizieren. Die U13 erreichte den dritten Platz und dürfen dadurch auch am nächsten Wochenende an der WFV-Zwischenrunde teilnehmen.

Bambinis werden Dritter in Onstmettingen

Beim Fielmann Cup am 02.02.2014 in Onstmettingen konnten sich unsere Bambini im kleinen Finale durchsetzen und landeten dadurch auf dem 3. Platz.

U15 holt Bezirksmeisterschaft

In Bitz konnte sich unsere U15 die Bezirksmeisterschaft in der Hallen Endrunde des Bezirks Zollern sichern.

Dadurch haben sie sich auch für die WFV-Vorrunde auf württembergischer Ebene qualifiziert.

U9 gewinnt kleines Finale

Bei der Bezirksendrunde der F-Junioren, konnte sich unsere U9 den dritten Platz sichern. Nachdem man im Halbfinale geschlagen wurde, konnte man im kleinen Finale sich noch einen Platz auf dem Treppchen erspielen.

U13 wird Bezirksmeister

Diesen Samstag hat sich unsere U13 in Onstmettingen, bei der Bezirksendrunde in der Halle, im Finale durchsetzen können und wurde dadurch Hallen-Bezirksmeister.

Dadurch konnte sich die U13 gleichzeitig auch für die WFV-Vorrunde auf württembergischer Ebene qualifizieren.

U11 erfolgreich in Empfingen

Nach dem Erfolg der U17 in Empfingen, hat unsere U11 nachgezogen und sich ebenfalls den 1. Platz gesichert.

U17 gewinnt in Empfingen

Unsere U17 konnte sich auf dem Kunstrasen in der Empfinger Halle den Sieg sichern.

U19 gewinnt Tagblatt Turnier in Mössingen

Unsere U19 war erfolgreich unterwegs und brachte einen Turniersieg aus Mössingen mit. Beim 31. Tagblatt-Turnier konnten sie sich als jüngster Sieger aller Zeiten einen Namen machen.

 

Hier kommt deine Chance!

Trainer gesucht!

Vielfach ein Lippenbekenntnis - bei uns Realität: Die Jugend nimmt im Verein eine zentrale Rolle ein. Für die neue Runde suchen wir noch Nachwuchstrainer und -betreuer.

Die TSG Balingen und ihr Nachwuchs: Das ist eine Erfolgsstory. Damit dies so bleibt, sind wir ständig auf der Suche nach geeigneten Trainern und Betreuern. Solltet Ihr Interesse an einer Tätigkeit haben, dann setzt Euch mit unserem Jugendkoordinator Fabian Fecker in Verbindung.

Momentan sind noch einige Stellen für die neue Saison vakant - Fabian Fecker zeigt Euch gerne auf, wo Bedarf ist.

 

Weitere Infos gibt es hier:

Stellenbeschreibung

TSG.DEIN VEREIN.IN DER STADT DES KREISES. IM LAND DES WELTMEISTERS.

Du willst zur TSG? Probetraining!

Kein Problem! Wir geben Dir die Möglichkeit bei uns ein oder mehrere Probetrainings zu absolvieren!

Dann können wir schauen was Du so drauf hast und Dir genau sagen, was Du schon sehr gut machst und wo Du Dich noch verbessern musst.

Vielleicht beeindrucken uns Deine Qualitäten aber auch schon so, dass wir Dich gleich in unsere Teams aufnehmen...

Für die Probetrainings musst du untenstehenden Link aufrufen, das Bewerbungsformular ausfüllen und an uns schicken. Die Adresse findest du auf dem Formular.

Wir freuen uns drauf Dich kennenzulernen!

Bewerbungsbogen hier