TSG
PARTNER

suelzle-stahlpartner Sparkasse Zollernalb Bizerba Bizerba-Leasing uhlsport ZAK AZ-ZOB Injoy Balingen Borgware Ceceba Mehrer CM-Security AHG Lehner Bier Lange Imnauer Moebel Rogg Morgenstern P-Collection Meinlschmidt Raumkonzepte GmbH Tuja Maler Jetter Maas Reisen Stadtwerke Balingen Share Foundation A&P Logistik Dr. Kroll & Partner

Die BIZERBA-Arena

Der Stumpp-Business-Club.
Bernhard Heinzelmann mit einem Teil unserer Helfer.
Moderne Tribünensitze.
Blick vom Stumpp-Business-Club aufs Spielfeld.
Die neue Tribüne bei einem Abendspiel.
Auch unterhalb der Tribüne ist viel Platz.
Hier werden die "Roten" gebraten... und das Lehner ausgeschenkt.
Eine der Mannschaftskabinen: Schlicht, aber geräumig.
Hier ziehen sich die Schiedsrichter um.
Das Büro des Jugendkoordinators.
Der Außenaufgang zum Stumpp-Business-Club.
Dieser Aufzug verbindet Erd- und Obergeschoss.
Blick in und aus der Sprecherkabine.
Blick: Von oben nach unten.
Sitze, Sitze, Sitze - insgesamt 609 an der Zahl.
Der Verkaufskiosk.
Durchgang Richtung Spielfeld.
Außenansicht - Rückseite.
Besprechungs- und Pressekonferenzraum.
Garage für die Stadiontechnik.
Henkes 12ter Mann.

Au-Stadion: Das Bautagebuch

14. Juni 2013
20. Juni 2013
26. Juni 2013
1. Juli 2013
2. Juli 2013
3. Juli 2013
22. Juli 2013
30. Juli 2013
14. August 2013
30. August 2013
19. September 2013
1. Oktober 2013
23. Oktober 2013
8. November 2013
19. Dezember 2013
29. Januar 2014
11. Februar 2014
18. Februar 2014
26. Februar 2014
4. März 2014
18. März 2014
3. April 2014
6. Mai 2014
3. Juni 2014
24. Juni 2014
3. Juli 2014
12. August 2014
20. August 2014
22. August 2014
15. September 2014
24. September 2014
21. Oktober 2014
Geplante Fertigstellung: Sommer 2014

Unsere Interimslösung: Das Containerdorf

Blick vom Containerdorf Richtung Naturrasen.
Blick ins Containerdorf (I).
Neuer Zugang zum Stadion.
Bewirtungshütte am neuen Standort.
VIP-Zelt "Golden Goal" am neuen Standort.
Die Dusch- und Umkleidecontainer für die Sportler sowie Toiletten für die Besucher.
Blick vom Containerdorf Richtung Kunstrasen.
Blick ins Containerdorf (II).
Die neu gestrichene Bewirtungshütte.

Während der Neubauarbeiten an der Au-Stadion-Tribüne verlagert sich der Funktionsbereich auf eine benachbarte Freifläche (ehemals Tennishalle Paul), auf der eine Containerlandschaft aufgebaut wurde. Dort stehen auch die Bewirtungshütte, der Container des Jugendkoordinators sowie das VIP-Zelt "Golden Goal". Auch die Leichtathleten der TSG haben dort einen behelfsmäßigen Unterschlupf für ihre Gerätschaften.

Jetzt beitreten: Förderverein Au-Stadion

Das Anmeldeformular - siehe Link.

Der Fußball-Abteilungsleiter Uwe Haußmann und der Leichtathletik-Abteilungsleiter Tom Jessen stehen dem "Förderverein Au-Stadion" vor. Ziel ist es, den Umbau der Sportstätte ideell und materiell zu begleiten.

Ein Anmeldeformular gibt's unter http://www.tomjessen.de/Fv%20Antragsformular%20neu%204_2010.pdf

Gemeinderat begutachtet Entwürfe


Ein Entwurf der neuen Tribüne.
Blick Richtung Mehrzweckraum.
Blick in den Mehrzweckraum.

Beim Balinger Gemeinderat fand der vom Stuttgarter Architekturbüro Zoll vorgestellte Entwurf der "Variante 0" (siehe Bilder) Anklang - ebenso bei den Hauptnutzern wie den TSG-Fußballern und Leichtathleten.

Ein Baubeschluss kann im Dezember gefasst werden. Möglicher Baubeginn: Frühjahr/Sommer 2012, Fertigstellung Mitte/Ende 2013.

Der aktuelle Zustand des Au-Stadions entspricht einer in den 50er-Jahren errichteten Sportstätte mit jährlich 60 000 Besuchern und Nutzern. Entwürfe zur jahrzehntelang auf Eis gelegten Sanierung legte das Architekturbüro Zoll vor. Mehr Infos gibt's unter www.zoll-architekten.de (Rubriken Wettbewerbe, Aktuelles).

Bilder und Infos zum Stadion

Bozo und Walle in ihrem Element.
Ronnie auf dem Weg - ja wohin eigentlich?
Blick auf die Ehrentribüne.
Unsere Holztribüne - Baujahr 1953.

Mehr Infos und weitere Bilder zum Au-Stadion gibt es unter http://www.europlan-online.de/au-stadion/verein/260 oder unter http://de.wikipedia.org/wiki/TSG_Balingen

Das Au-Stadion ist für Leichtathletik- und Fußballveranstaltungen konzipiert. Es fasst rund 8000 Zuschauer und bietet unter anderem 600 überdachte Sitzplätze in vier Blöcken.

Zu erreichen ist die Sportstätte über die Bundesstraße B 27, Ausfahrt Balingen Nord. Ab dort ist das Stadion ausgeschildert. Bei Großveranstaltungen findet ein Parkleitsystem Anwendung.

Bewirtet wird ab ca. eineinhalb Stunden vor dem Spielbeginn. Im Angebot sind alkoholfreie Getränke, auch Kaffee, sowie Wein aus Baden-Württemberg und Lehner-Bier aus dem benachbarten Rosenfeld. Als Speisen werden Rote Würste und Paprikawürste angeboten, das Angebot wird jeweils individuell erweitert.