TSG
PARTNER

suelzle-stahlpartner Sparkasse Zollernalb Bizerba Bizerba-Leasing uhlsport ZAK AZ-ZOB Injoy Balingen Borgware Ceceba Mehrer CM-Security AHG Lehner Bier Lange Imnauer Moebel Rogg Morgenstern P-Collection Meinlschmidt Raumkonzepte GmbH Tuja Maler Jetter Maas Reisen Stadtwerke Balingen Share Foundation A&P Logistik Dr. Kroll & Partner

Ausflug nach Oberstaufen und Andelsbuch

Auf zum Teil bekannten Pfaden waren die AH-Fußballer der TSG Balingen bei ihrem zweitägigen Ausflug unterwegs. Zunächst machten sie sich in drei Kleinbussen auf nach Oberstaufen. In ihrem Hotel angekommen, stand nach einem Weißwurst-Frühstück eine Wanderung rund um Oberstaufen und hinauf zur Alpe Mohr auf dem Programm, wo die AHler einen unterhaltsamen Nachmittag verbrachten.

Zurück im Hotel und nach einem gemeinsamen Essen, starteten die 24 Teilnehmer zu einer nächtlichen Tour durch die Lokale. Am zweiten Tag fuhren die AHler nach Andelsbuch bei Bregenz und mit einem Sessellift hinauf auf den Niederle. Während eine kleine Gruppe die Rundwanderung in Angriff nahm, genoss der größere Teil die Aussicht bis zum Bodensee und beobachtete die vielen Gleitschirmflieger. Zurück in Balingen, klang der Ausflug beim Grillen und EM-Endspiel in "Henkes zwölfter Mann" gemütlich aus.

Text/Foto: Detlef Hauser

Balinger im Oberallgäu

Die Fußball-Senioren der TSG Balingen wählten als diesmaliges Ziel ihres alljährlichen Sommerausfluges eine Marktgemeinde im sonnenüberfluteten Oberallgäu. Den zweitägigen Aufenthalt der Balinger begleitete ein von AH-Leiter Harry Flohr zusammengestelltes Rahmenprogramm mit Wanderungen, Heimatkunde und einem gemütlichen Kameradschaftsabend. Untergebracht waren die Reiseteilnehmer in guten Hotels.

Balinger in Baiersbronn

Die TSG-Senioren bei einer Pause auf ihrer Wanderschaft.

Die AH-Fußballer der TSG machten sich auf in den Schwarzwald. Ausgangspunkt war der „Löwen“ in Schwarzenberg. Nach einem Weißwurst-Frühstück und einer kurzen Zugfahrt stand zunächst ein Fußmarsch entlang der Murg nach Freudenstadt an, unterbrochen von einer Pause in einer Fischerhütte. Am Zielort erholten sich die Teilnehmer in der Turmbräu-Gaststätte. Mit dem Zug ging es wieder zurück nach Schwarzenberg. Am Abend belohnte ein reichhaltiges Buffet die Fußballer für den Aufstieg zum Panorama-Stüble. Am nächsten Morgen absolvierten die Ausflügler den Aufstieg zur Glasmännlehütte. Weil das Wetter schlechter wurde, beschlossen die AH-ler am frühen Nachmittag, sich auf den Heimweg zu machen. Unser Bild zeigt die frohgelaunte Ausflugstruppe. Viele von ihnen sind allwöchentlich als ehrenamtliche Helfer für den Verein tätig - dafür gilt unser Dank!

Trainingszeiten

Die AH trainiert i.d.R. auf dem Kunstrasenplatz im Au-Stadion.

Donnerstag, 20 Uhr.

 

Meldungen